merken
PLUS Meißen

Bud Spencers Auto ist weg

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit stand der Mercedes des Schauspielers fast ein Jahr lang in Lommatzsch.

Bud Spencer und sein Mercedes. Echt ist aber nur das Auto.
Bud Spencer und sein Mercedes. Echt ist aber nur das Auto. © Gerhard Schlechte

Lommatzsch. Der Mann, der da aus dem dicken Mercedes grinst, kommt irgendwie bekannt vor. Das ist doch nicht - Bud Spencer? Nein, natürlich nicht. Der aus Italien stammende Schauspieler und Filmpartner von Terence Hill ist ja 2016 gestorben. Der da im Auto sitzt, ist Jens Giesler, ein gebürtiger Dresdner und glühender Fan von Bud Spencer. Und nicht nur das. Er ähnelt seinem Idol fast wie ein Ei dem anderen, tritt deshalb als Bud-Spencer-Double auf. Bei den Spencer-Hill-Festivals in Lommatzsch 2018 und 2019  war er gefeierter Gast. Im Gegensatz zu Terence Hill, der in seiner Kindheit einige Jahre in Lommatzsch lebte, war sein Filmpartner Bud Spencer nie in Lommatzsch. 

Nach knapp einem Jahr wurde der Mercedes des 2016 gestorbenen Schauspielers Bud Spencer jetzt aus Lommatzsch abgeholt.
Nach knapp einem Jahr wurde der Mercedes des 2016 gestorbenen Schauspielers Bud Spencer jetzt aus Lommatzsch abgeholt. © Gerhard Schlechte

Autogramme in Handschuhfach und auf Motorhaube

Das Einzige, was echt ist an dem Gespann, ist das Auto. Der Mercedes S 420 mit 267 PS unter der großen Motorhaube war von 1997 bis 2015 sozusagen der Dienstwagen von Bud Spencer. Mittlerweile hat er 175.000 Kilometer auf der Uhr. Giesler gehört das Fahrzeug aber nicht. 2015 hatte der Schauspieler, der mit richtigem Namen Carlo Pedersoli hieß, den Wagen in Rom an Fans aus Kassel verkauft. Anderthalb Jahre später entdeckte Hendrik Driftmeier aus Lippstadt den Wagen, der bei Ebay-Kleinanzeigen zum Verkauf angeboten wurde, und griff zu. Unklar ist der Kaufpreis. Er will jedenfalls das Mehrfache des Marktpreises für einen Mercedes dieser Klasse und dieses Baujahres berappt haben. Dass dieses Auto tatsächlich Bud Spencer gehörte, ließ sich der Käufer schriftlich bestätigen. Angeblich gibt es eine handschriftliche Erklärung von Bud Spencer und dessen Sohn, über die er verfüge. Im Auto  finden sich an mehreren Stellen, so im Handschuhfach, auf der Motorhaube und auf der Heckklappe, Unterschriften von Bud Spencer.  

Anzeige
Natururlaub im Land der 1000 Seen
Natururlaub im Land der 1000 Seen

Die Mecklenburgische Seenplatte bildet mit 1.117 natürlichen Gewässern das größte geschlossene Seengebiet Europas.

Seit dem September vorigen Jahres, nach dem Ende des Lommatzscher Spencer-Hill-Festivals, stand das Fahrzeug in den Ausstellungsräumen des VW-Autohauses Räthel und Wand in Lommatzsch, allerdings weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit.  Doch jetzt ist es weg, wurde vom Eigentümer und vom Bud-Spencer-Double abgeholt.  Der Grund dafür ist nicht bekannt. Der "Haßlocher Zeitung" sagte Besitzer Driftmeier, das Autohaus habe den Platz selbst gebraucht,  um eigene Fahrzeuge zu präsentieren. Das Autohaus dementiert. Man hätte den Mercedes gern weiter gezeigt, heißt es von dort.

An die Grenzen gestoßen

Das Auto soll samt Double für Feiern und Fotos gebucht werden können. Man wolle aber keinen Gewinn erzielen, sondern die Einnahmen dienten dem Werterhalt des Autos, heißt es.

Unklar ist auch, ob der Abzug des Autos damit im Zusammenhang steht, dass das Spencer-Hill-Festival entgegen anderer Zusicherungen künftig nicht mehr in Lommatzsch stattfindet. Bei beiden Veranstaltungen in der kleinen Stadt gab es deutlich mehr Besucher als bei allen anderen Fantreffen zuvor. Allerdings war Lommatzsch auch an seine Grenzen gestoßen. Vor allem bei der ersten Auflage gab es Verkehrschaos und Parkplatzprobleme. Viel mehr als 9.000 Besucher wie bei der zweiten Auflage - fast das Doppelte der Einwohnerzahl der Stadt und ihrer 39 Ortsteile - kann Lommatzsch  nicht verkraften.

So sollte das Festival in diesem Jahr im Safaripark Stuckenbrock unter dem Thema  "Das Krokodil und sein Nilpferd" stattfinden. "Das insgesamt 65 Hektar große Gelände bietet den Spencer-Hill-Fans völlig neue Möglichkeiten mit seinen über 30 aktiven kostenfreien Fahrgeschäften, der Safarirundfahrt vorbei an 600 Wildtieren und der größten Spencer-Hill-Movieparade aller Zeiten, die einmal quer durch den Park führen wird", heißt es auf auf der Internetseite des Veranstalters.
Ein großes Camp vor den Toren vom Safariland ermögliche Übernachtungen von bis zu 3.000 Fans vor Ort. Zudem stünden zahlreiche Hotelbetten im Umkreis von 15 Minuten Fahrzeit zur Verfügung. Das neue Erlebnisresort im Safariland selbst habe 208 Betten. Wegen Corona ist das Festival jedoch auf 2021 verschoben.

Weiterführende Artikel

Mit Bud Spencers Benz auf Tour

Mit Bud Spencers Benz auf Tour

Bud-Spencer-Double Jens Giesler hat sich mit dem Auto seines Stars einen großen Wunsch erfüllt und neben Dresden auch Lommatzsch besucht.

Bud Spencer bekommt eine Ausstellung

Bud Spencer bekommt eine Ausstellung

Bis heute bleibt Bud Spencer ein Phänomen. Eine neue Ausstellung zeigt Gegenstände aus dem Leben des Schauspielers.

Den Lommatzschern und ihren Gästen bleibt nur noch das Terence-Hill-Museum. Dieses ist vom kleinen Budenhaus ins Heimatmuseum umgezogen. Die Ausstellung wurde erweitert und umgestaltet. In diesem Jahr bleibt das Museum aber wegen Corona geschlossen. Ursprünglich sollte die neue Ausstellung am 29. März, dem 81.Geburtstag von Terence Hill,  eröffnet werden. Dies ist nun auf 2021 verschoben worden.  

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen