Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ +
Merken

Büchner-Autohaus im Görlitzer Norden will sich vergrößern

An der Nieskyer Straße sollen weitere Gebäude entstehen. Der Stadtrat hat den aktuellen Planungsstand abgesegnet.

Teilen
Folgen
NEU!

Rechts stehen die sogenannten Offroader – von der Straße aus gesehen. Links ist ein Parkplatz, in der Mitte steht das Autohaus selbst. So, wie sich das Autohaus Görlitz auf der Nieskyer Straße zurzeit präsentiert, soll es nicht bleiben. Um die wirtschaftliche Entwicklung und die damit verbundene räumliche Ausweitung des Betriebes, der zur Büchner-Gruppe gehört, zu gewährleisten, sei eine Erweiterung notwendig. So steht es in der Begründung des Bebauungsplanes, der jetzt im Görlitzer Stadtrat behandelt wurde. Allerdings war dies nur ein Zwischenschritt, noch kein grünes Licht für den Unternehmer. Die Stadträte gaben alle ihre Zustimmung, dass das Verfahren fortgeführt werden kann, indem nun die Pläne öffentlich ausgelegt werden. Geplant sind drei Dinge, wie Stadtentwickler Hartmut Wilke erläutert: Zum einen soll auf der Fläche links vom Gebäude eine Erweiterungsoption geschaffen werden. Das heißt, dass hier möglicherweise ein weiteres Gebäude errichtet wird.

Ihre Angebote werden geladen...