SZ +
Merken

Bündnis 90/Die Grünen setzen auf dreifache Man-Power im Wahlkampf

Auf der Liste der Partei Bündnis 90/Die Grünen kandidieren: Gymnasiallehrer Jörg Stern, Wirtschaftskaufmann Falk Rümmler und Verwaltungsangestellter Peter Sondermann. Das Ziel sind möglichst zwei Mandate im Stadtrat.

Teilen
Folgen

Auf der Liste der Partei Bündnis 90/Die Grünen kandidieren:

Gymnasiallehrer Jörg Stern, Wirtschaftskaufmann Falk Rümmler und Verwaltungsangestellter Peter Sondermann.

Das Ziel sind möglichst zwei Mandate im Stadtrat. Vor 5 Jahren schaffte man 4,3 Prozent der Stimmen und ein Mandat (J.Stern).

Wahl-Schwerpunkte

grünes Kamenz: keine weiteren Alleen dem Straßenbau opfern, mehr Radwege, die Baumsatzung erhalten, die Renaturierung des Herrentals wird begrüßt, den ÖPNV stärken – z.B. durch Rufbusse, die Bahnverbindung nach Hoyerswerda ausbauen.

Kinder und Schulen: Eine Schulsporthalle gehört ins Zentrum.

Wirtschaft: zukunftsfähige Unternehmen wie das Autobatteriewerk fördern, kleinere Losgrößen zugunsten Einheimischer, Breitbandinfrastruktur weiter auszubauen.

Kultur und Sport: Projekte Annenkirche, Hutbergturm und Baselitzhaus werden unterstützt, Freibadbau öffentlich diskutieren, Möglichkeiten des Stadions stärker nutzen.

Stadtfinanzen: die Verschuldung weiter abbauen, keine riskanten Finanzgeschäfte.

Stadtentwicklung: Altstadthäuser erhalten durch Förderung junger Familien, Schandflecke (altes Kino) beseitigen, Kamenz-Ost-Konzeption weiter entwickeln.

Soziales und Generationen: Barrierefreiheit im öffentlichen Raum durchsetzen, Jugendsozialarbeit weiter ausbauen, kostenloser Zugang zur Bibliothek und zu Vereinen für Kinder und Jugendliche, Deckelung der unsozialen Straßenausbaubeiträge.

weltoffenes Kamenz: bessere Integration von Spätaussiedlern und Migranten, Ganztagsangebote auch für Asylbewerber-Kinder, mehr Projekte gegen Rechtsextremismus besonders an Schulen.