merken
PLUS

Bündnis ruft auf zur Gegendemonstration

Zittau. Zittauer aus unterschiedlichen Vereinen, Initiativen, politischen Gruppen und Institutionen wollen am kommenden Montag um 18 Uhr auf dem Zittauer Marktplatz mit einer Demonstration ein Zeichen setzen.

Zittau. Zittauer aus unterschiedlichen Vereinen, Initiativen, politischen Gruppen und Institutionen wollen am kommenden Montag um 18 Uhr auf dem Zittauer Marktplatz mit einer Demonstration ein Zeichen setzen. Unter dem Motto: „Vielfalt ist unsere Stärke“ ruft ein breites Bündnis dazu auf, für ein menschliches Miteinander, gegen Ausgrenzung, für Toleranz und Respekt zu demonstrieren. Darüber informierten Dorothea Schneider vom Verein „Augen auf“ und Jens Thöricht (Linkspartei). Beide haben die Demonstration nach eigenen Angaben ordnungsgemäß angemeldet und genehmigt bekommen. Dem Aufruf von Dorothea Schneider und Jens Thöricht haben sich Mitglieder des Gerhardt-Hauptmann-Theaters Zittau, des Freiraumvereins, Studenten der Hochschule, der Ausländerbeirat der Stadt Zittau, die Vereine Augen auf, Emil, Tamara Bunke, Projekttheater, Bunter Hund, die Hillersche Villa, der Fachschaftsrat am IHI, der Infoladen, der Skateshop, die Linke, Bündnis90/Die Grünen und der SPD-Ortsverein Zittau angeschlossen. „Vielfalt von Ansichten, Ideen und Erfahrungen. Weltoffenheit und Internationalität müssen unser Anspruch sein, wenn wir nicht Randgebiet, sondern Zentrum von Entwicklung sein wollen“, heißt es im Aufruf der Organisatoren.

Zur gleichen Zeit planen die Anhänger von Zigida einen sogenannten Abendspaziergang. Am vergangenen Montagabend war der Zittauer Ableger der Dresdner Pegida-Bewegung erstmalig in Zittau auf die Straße gegangen. (mh)

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.