merken
PLUS Großenhain

Bürger sollen Blühwiesen anlegen

Eine neue Mitmachaktion soll den Lebensraum der Insekten retten. Obwohl es das Saatgut kostenlos gibt, macht in der Region noch niemand mit.

im Rahmen der Initiative „Sachsen blüht“ ruft der Sächsische Landtag Privatleute dazu auf, Blühwiesen für Schmetterlinge anzulegen. Grund dafür ist das zunehmende Schmetterlingssterben.
im Rahmen der Initiative „Sachsen blüht“ ruft der Sächsische Landtag Privatleute dazu auf, Blühwiesen für Schmetterlinge anzulegen. Grund dafür ist das zunehmende Schmetterlingssterben. ©  dpa / Symbolbild

Region Großenhain.  Noch sieht die Karte in der Region rund um Riesa ziemlich leer aus: Während in Oschatz und Großenhain bereits einige Schmetterlings-Symbole zu finden sind, fehlt im Altkreis Riesa von ihnen noch jede Spur. Doch das könnte sich schon bald ändern. Denn im Rahmen der Initiative „Sachsen blüht“ ruft der Sächsische Landtag Privatleute dazu auf, Blühwiesen für Schmetterlinge anzulegen. Grund dafür ist das zunehmende Schmetterlingssterben.

Laut Informationen der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt sind die Insekten vielerorts selten geworden, manche Arten in Sachsen sogar bereits ausgestorben. Das liege insbesondere daran, dass sich die Menschen daran gewöhnt hätten, der Landschaft mit moderner Technik und Chemie zu Leibe zu rücken.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Motorsägen, Rasenmäher, Laubbläser und Dünger kämen regelmäßig zum Einsatz. Besonders beim Mähen von Blühflächen mit Rotationsklingen, wie etwa bei einem Rasenmäher, würden zahlreiche Insekten getötet oder deren Lebensraum zerstört.

Allen, die den Schmetterlingen dennoch einen Platz bieten wollen, soll die Aktion „Sachsen blüht“ eine Möglichkeit dazu bieten. Unter dem Motto „Puppenstuben gesucht“ stellt die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt zertifiziertes Saatgut kostenlos zur Verfügung.

Teilnehmer müssen sich lediglich bereiterklären, die Pflege für eine Wiese zu übernehmen und ihre Erfahrungen in einem Blog zu teilen. Dieser ist auf der Internetseite der Aktion eingerichtet. Alle, die mitmachen, bekommen zudem ein Schild zur Verfügung gestellt, das ihre Wiese als Blühwiese ausweist und andere auf das Projekt aufmerksam macht. Zudem wird ihr Standort mit einem Schmetterlings-Symbol in der Sachsenkarte vermerkt. (SZ/ksh)

www.schmetterlingswiesen.de

Mehr zum Thema Großenhain