merken

Bürgerball gibt sich frecher

Rund 400 Gäste werden am Sonnabend in der Neustadthalle tanzen. Sie sehen dabei auch viel nackte Haut.

Von Katarina Gust

Ab auf den Grill

Warme Sommernächte, schönes Wetter. Zeit zum Grillen! Doch worauf muss man achten und was schmeckt am besten auf dem Grill?

Noch viermal schlafen, dann lockt die sechste Auflage des Neustädter Bürgerballs. Etwa 400 Besucher werden am Sonnabend in schicker Ballgarderobe durch die Neustadthalle flanieren und bis in die Morgenstunden tanzen. Darauf hoffen die Bürgerball-Macher. Seit fast einem Jahr bereiten Simone und Jens-Uwe Schöne, Karin und Rainer Fetscher, René und Annett Klingner sowie Susanne Schaffrath die Ballnacht vor. Sie haben einen eigenen Verein gegründet, um das Großereignis zu organisieren. Wenige Tage vor dem Bürgerball ist die Aufregung entsprechend groß, verrät Simone Schöne.

Viele kleine Details warten auf die Ball-Macher. Zum Beispiel die Dekoration. Ende dieser Woche werden die drei Etagen der Neustadthalle umgestaltet. „Es soll alles zu unserem Motto Art of Illusion – Kunst der Illusion passen“, erklärt die Neustädterin. Das Motto gebe den Organisatoren viel Freiraum und die Möglichkeit, zu experimentieren.

Das werden die Macher auch. Vor allem bei der Deko, die wieder ein Hingucker werden soll. Im Foyer der Neustadthalle wird zum Beispiel mit viel Farbe gearbeitet – in Anlehnung an den österreichischen Künstler Friedensreich Hundertwasser. Das Ambiente wird nicht nur bunt, sondern auch extrovertiert und schräg.

Eine Treppe höher, im großen Saal, gibt es das Kontrastprogramm. Hier geht es optisch viel ruhiger zu. Es werden viele Glitzerelemente und Spiegel zum Einsatz kommen. Bei der Blumendekoration setzen die Veranstalter auf die klassische Eleganz von weißen Rosen. „Wir verzichten dabei auf romantischen Kerzenschein“, verrät Simone Schöne. Romantisch werde es dennoch, allerdings durch andere Lichteffekte. Der Verein hat einen speziellen Lichtdesigner engagiert, der am Freitagabend das Lichtkonzept vorbereiten wird. Unter dem Dach können sich die Besucher außerdem auf eine lebendige Dekoration freuen. Edel und doch modern soll es hier zugehen. Ein besonderer Hingucker soll dabei der Götzingersaal sein, der sich zu späterer Stunde in einen Discotempel verwandelt.

Nackedei und Superstar

„Das Programm wird dieses Mal auch frecher“, kündigt Simone Schöne an. Dafür sorgt unter anderem die Burlesque-Tänzerin Koko la Douce – Koko, die Süße. Ihre Show im Ballsaal verspricht pure Erotik und manch pikanten Einblick. Ausziehen auf burlesque Art und Weise eben, die manchem Zuschauer den Atem rauben wird. „Wir hoffen, dass ihre Show nicht zu frech für unser Publikum sein wird“, sagt Simone Schöne. Kunst ganz anderer Art hat Veit Hofmann aus Dresden mit im Gepäck. Er wird für seinen Auftritt in die Haut von Michael Jackson – dem King of Pop – schlüpfen. Veit Hofmann ist seit Anfang der 90er-Jahre Jackson-Fan. Er fing schließlich an, so zu tanzen wie sein Idol, lernte die Songs auswendig. Vor 16 Jahren hatte er seinen ersten Auftritt als Michael-Jackson-Double. Am Sonnabend wird er nun zum ersten Mal in Neustadt auftreten.

Überrascht werden sollen die Ballgäste auch kulinarisch. Die Teams der Neustadthalle und des Schützenhauses werden ein ausgefallenes Buffet kreieren. Zur Auswahl stehen dabei unter anderem Carpaccio von Roter Beete, Maispoulardenbrust in Rieslingsoße und Schokoladenmousse auf feurigen Chilli-Kirschen. Chefköchin Andrea Kulinna hat sich die Leckereien ausgedacht. „Wir freuen uns schon jetzt auf einen extravaganten und fröhlichen Abend“, sagt Simone Schöne.

Sachsen wählt: Am 1. September ist Landtagswahl in Sachsen. Sie wissen noch nicht, wen Sie wählen? Der Wahl-O-Mat für Sachsen hilft Ihnen bei der Entscheidung! Alle Berichte, Hintergründe und aktuellen News zur Landtagswahl finden Sie gebündelt auf unserer Themenseite zur Landtagswahl in Sachsen.