merken

Dippoldiswalde

„Bundespolizisten bleiben in Altenberg“

Landtagsabgeordnete Andrea Dombois und Innenminister Roland Wöller senden klare Signale. Eine Frage aber ist offen.

Landtagsabgeordnete Andrea Dombois und Sachsens Innenminister Roland Wöller (beide CDU) im Gespräch mit Bürgern zur inneren Sicherheit in der Grenzregion.
Landtagsabgeordnete Andrea Dombois und Sachsens Innenminister Roland Wöller (beide CDU) im Gespräch mit Bürgern zur inneren Sicherheit in der Grenzregion. © Karl-Ludwig Oberthür

Lag es an der ermüdenden Diskussion, die seit Monaten geführt wird, ob das Bundespolizeirevier Altenberg verlässt und an einen anderen Standort zieht, vielleicht ins Dippser Polizeirevier? Oder an der Gesprächsrunde zur inneren Sicherheit in der Grenzregion, zu der die CDU Anfang April in den Europark nach Altenberg Experten eingeladen hatte und die knapp 100 Besucher danach zum Teil dennoch unzufrieden nach Hause gingen? Oder vielleicht an den kleinen Veränderungen, die inzwischen sichtbar sind?

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden