merken
PLUS

Bundesstraße 178 wird saniert

Seit Montagmorgen wird der Straßenbelag der Bundesstraße 178 zwischen dem Ortsausgang Zittau und dem Gewerbegebiet in Oberseifersdorf grundhaft erneuert. Dies teilte gestern Klaus-Dieter Thomas, Leiter der Straßenmeisterei in Zittau, mit.

Seit Montagmorgen wird der Straßenbelag der Bundesstraße 178 zwischen dem Ortsausgang Zittau und dem Gewerbegebiet in Oberseifersdorf grundhaft erneuert. Dies teilte gestern Klaus-Dieter Thomas, Leiter der Straßenmeisterei in Zittau, mit. „Die starken Risse und Ausbrüche haben die Beschaffenheit der Straße am Knotenpunkt B 178/S132 deutlich verschlechtert“, begründete er diese Entscheidung.

Derzeit sind Bauarbeiter damit beschäftigt, die alte Asphaltdecke auf einer Länge von insgesamt etwa 200 Metern abzufräsen. „Im Anschluss werden zwei Schichten des neuen Asphaltbelags aufgetragen“, erklärte Thomas. Die Autofahrer müssen während der Arbeiten im Bereich der Kreuzung B 178 und S 132 in Richtung Eckartsberg mit Behinderungen rechnen, denn die Straße ist halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten mithilfe einer Ampel geregelt, teilte Klaus-Dieter Thomas mit. Die Zittauer Straßenmeisterei rechnet damit, dass die Arbeiten voraussichtlich in elf Tagen fertiggestellt werden könnten. Voraussetzung dafür sei allerdings, dass sich das Wetter nicht grundlegend verändert. Zur Höhe der Kosten konnte Thomas gestern auf SZ-Nachfrage noch keine Angaben machen. (SZ)

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.