merken

Hoyerswerda

Bundesstraßen-Erbe wird noch saniert

Die Stadt übernimmt Teile der B 96 und bekommt dafür 1,3 Millionen Euro Einstand.

© Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Dass Hoyerswerda von zwei Bundesstraßen durchquert wird, hat den Nachteil der Verkehrsbelastung, aber den Vorteil, dass sich die Stadt um diese Straßen nicht kümmern muss: Weder bei Ausbau oder Reparatur noch bei der Unterhaltung, wie zum Beispiel Winterdienst. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden