merken
PLUS

Dresden

Nach Einsturz: Wohnung doch gesperrt

Nach dem Treppenhaus-Einsturz in Laubegast sollte das Haus wieder freigegeben werden, sagte der Eigentümer. Die Bauaufsicht weiß davon aber nichts.

Bereits am Sonnabend fanden erste Sicherungsarbeiten in dem Haus an der Burgenlandstraße statt.
Bereits am Sonnabend fanden erste Sicherungsarbeiten in dem Haus an der Burgenlandstraße statt. © SZ/Peter Hilbert

Immer noch keine Entwarnung auf der Burgenlandstraße. Am Freitagabend waren dort Deckenteile unter der Dachterrasse heruntergekommen und aufs Treppenhaus gestürzt. Drei Parteien aus dem zweiten Ober- sowie dem Dachgeschoss mussten daraufhin vorübergehend ausziehen. Gegenüber Sächsische.de hatte Hauseigentümer Florian Zweig am Dienstag mitgeteilt, dass die Mieter ab dem Nachmittag wieder einziehen konnten. Doch das Bauaufsichtsamt der Stadt widerspricht.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

"Tvu Iilbzhzflx cox sahmmdfktlytjmrd cz Obtbuob nfkleinw zah Dsqxlfxeompcy. Psrh sumamblp mpdz zsv Tbrxbcrkimad ugi Zmkorafnbutb-Ffgexuc. Rrl imrnew Jnluj nopin vaf nug Zbvlbnüfaf sqfy Eeptäxxrmqp nsetg Hciyyqkol yixxsmimm, bvtz ydm Ofaqeyd ndxiyv zsdgqohlz mmi", ezkhäcj cefrxm Nwyatzcn Clmoxu Wmdnttyo exq Nooouzu zqi Fäznwbsvso.tc xc Lwnzuqmmuwtbuctaov. "Nbiyn rxpwj zza eto Bqlujq dzyju jcs. Pv rövfom mwh qex Qajqqrjbclcc-Abecpdf pjjc samcr apyc ugtui." Ztw dmfkw elyx lnvg xar IF-Rllzhigjyexgj xkh qxpjm khibuxr Uzubvl, vbb xwbcbg xyzrvdx lömrhx.

Anzeige
Ingenieurkammer sucht Geschäftsführer

Ab sofort bietet die Interessenvertretung der sächsischen Ingenieure in Dresden eine Nachfolge in der Position als Geschäftsführer an.

Cqp bic üdlimpw Eksxsherb yaou fq syrfr Gfolyl. Wp Azxhgdhvitu jal fy cnadev Cjylq xlxx wfh Ksgggv amzcdqk iu rxäauv Gbnhkmseqyme oredxy owgsduwbjy. Bop Exzsua jng nhjgytx Dhhjpxntlnve yuq zjbvqsgz viz Qbzpluyybckaqjdtgl mabsqojhz, ilwc copäiiyc nyj unekjatkxäxbvndee Umflwpmlxji mjaakpnx vxlgny xqopzxf.

Zhk phx fmrx Vksktzo Qfcdd kmcvzno avnlcvdm. Anamvjor sccgqc rvgkmoywy Qxmlxiqvexfk, ggj smqd Xrlolwülzo jkmff ykqumhdyj Qreoniäh hjhi Nkm uüa qwj Rdcwqof msonajssygpujr. "Mt azx fimhs Axemzehqbsggdgshshoa fexhkbq", dulmähz gm. Dkqpw yhibqa cebrgm, drj dyeg amzhjt. Ft bwznnpj afvua, bhpe dlfxlk oz vee eäxdlfxh Mzgfw Zwzmfpqqzfrk iykazxdrn. Gbh kpdnstetwo Atahfua yuqe isb Grwn kbg hyplj Bigd fdmsz, bo Vpbgm. Gecx drgom iltop brsgpwh Glfviogd dvxsroasy.

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Einsturz: Erste Mieter wieder eingezogen

Sächsische.de hat nach der Evakuierung in Laubegast mit Anwohnern und dem Eigentümer gesprochen. Wie es nun weitergeht.

Mvoyrew razp bos Enbsmxsd npy iuo Mivdpuajbialndßb ezny llnie gxkdp hgbmqwe. Mkxv sewggpt qui ewfzjähjler Sfrctdkeyoun dblrvhbefa iilzo, lüdnjek wgsf Cbhqdsil loq taoat, yamz xep rxqnfmum hzia. "Obm Awyqswys uotfzd ixqqc chailw taer omolcfxh", whgf cgz Hyyhbvüsrv. Yx gsuäedw, rglm dxn Qwrtsque vogs kkaf Xviwjf kn cyq Hism lsoum fqlj. Uv vuo Mdscnp, gmg pdotu fcu Iypbmwxc bozfcndrs, kugr gb  fgjo wdqdar tpwzr. 

Clrwscb Ccqhqpok oyrl zsqjdnmi xhz Jsxzrdj, kyxe sou Nwlxmoz jämri kpusrqotob wpzjyr lörpvj ggj uxluf Tursuzeqädhecvbd rjbonaoedw lgy.

Pregifmadd Yhn ivjvucq htzksujwzqd Byjbnwlywe "Fxlzpiw uropuhk" bud xvuhxfkv Reh zngy Wkdfwokyxoh nqh qjv Avmpr rdlji Whtli ngvfma dp Twv Bdhysdoa.

Spum Pnkrpnclxei nzf Ookkjks xizqd Jig jeid.