merken

Döbeln

Busfahrer streiken für mehr Lohn

Bei Regiobus stand am Mittwochfrüh alles still. Der Schülerverkehr fiel aus, die Abiturienten waren trotzdem pünktlich.

Auch vor dem Regiobus-Betriebshof Döbeln-Ebersbach versammelten sich die Busfahrer zum Warnstreik. Verdi-Gewerkschafterin Sybille Thiel unterstützte die Aktion. © Dietmar Thomas

Region Döbeln. Verlassene Bushaltestellen, mehr Elterntaxis auf den Straßen und auch der ein oder andere leere Stuhl in den Klassenzimmern der Region – das waren die auffälligsten Folgen des Busfahrer-Warnstreiks am Mittwochmorgen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden