merken
PLUS Görlitz

Buttersäure-Alarm im Fitnessstudio

Am Sonnabendmittag rückte die Feuerwehr in Görlitz an, weil Unbekannte die übelriechende Substanz am Eingang verschüttet hatten. Es gab Verletzte.

Feuerwehrkräfte in Schutzkleidung sicherten das Gebiet um das Fitnessstudio ab.
Feuerwehrkräfte in Schutzkleidung sicherten das Gebiet um das Fitnessstudio ab. © Danilo Dittrich

Ein seltsamer Anblick hat sich am Sonnabendvormittag im Görlitzer Stadtteil Rauschwalde geboten: Feuerwehrmitglieder in besonderen Schutzanzügen waren in und am Sportstudio FitInn in der Reichenbacher Straße im Einsatz. Nach Angaben von Feuerwehr und Polizei hatten Unbekannte vor dem Eingang des Gebäudes eine übelriechende Flüssigkeit ausgebracht. Das Sportstudio wurde evakuiert und der Bereich abgesperrt.

Der Versuch eines Mitarbeiters, den Eingangsbereich von der Substanz zu reinigen, führten zu keinerlei Erfolg, eher im Gegenteil: Die Aktion bewirkte, dass sich die bis dahin unbekannte Substanz weiter verbreiten konnte. Einem 34-jährigen Mitarbeiter, zwei Fußgängerinnen im Alter von 37 Jahren und einem Sanitäter wurde wegen des Geruches in der Folge unwohl - sie begaben sich in ärztliche Behandlung, teilte die Polizei mit.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

ABC-Zug der Feuerwehr im Einsatz

Um zu erkunden, worum es sich genau handelte, führten der Fachberater Gefahrgut des Landkreises und vier Gefahrguterkundungskraftwagen Messungen durch. Danach war klar: Es handelte sich um Buttersäure, die den üblen Geruch verursacht hatte. Das Objekt wurde versiegelt und der Eigentümer beauftragt, eine Reinigung durch eine Spezialfirma durchführen zu lassen, hieß es in einer Mitteilung der Feuerwehr, die mit fünf Fahrzeugen der Berufsfeuerwehr Görlitz samt elf Einsatzkräften, fünf Fahrzeugen des Landkreises Görlitz mit 14 Kameraden sowie dem Kreisbrandmeister vor Ort waren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz