merken
PLUS Pirna

Cabrio brennt auf der A17 aus

Erst etwas Rauch, dann brannte der komplette Wagen. Auf der Autobahn kommt es zu großen Verkehrseinschränkungen.

Das Cabrio war nicht mehr zu retten. Der Fahrer schaffte es noch aus dem Auto, bevor es komplett in Flammen aufging.
Das Cabrio war nicht mehr zu retten. Der Fahrer schaffte es noch aus dem Auto, bevor es komplett in Flammen aufging. © Marko Förster

Der Fahrer konnte den Wagen noch auf dem Standstreifen parken und sich in Sicherheit bringen, bevor der Peugeot komplett in Flammen stand. 

Kurz vor 11 Uhr geriet am Donnerstag ein Peugeot Cabrio auf der A 17 in Brand, der in Richtung Prag unterwegs war. Ein Lkw-Fahrer hielt an und versuchte noch, mit einem Feuerlöscher zu löschen, was allerdings nicht gelang.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Noch bevor die Feuerwehr eintraf, kümmerten sich zwei Beamte der Bundespolizei vom Revier Breitenau um den Fahrer und sperrten die Autobahn. Die eintreffenden Feuerwehren von Pirna und Dohna löschten den brennenden Pkw, aber auch die Flammen, die sich auf den angrenzenden Grünstreifen ausbreiteten. 

Feuerwehren wurden nachalarmiert, denn es mangelte an Löschwasser. Im Einsatz waren letztlich Einsatzkräfte aus Pirna, Dohna, Bahretal und Berggießhübel. Der Peugeot brannte vollständig aus.

Die Polizei ermittelt zur Ursache. Möglicherweise handelt es sich um einen technischen Defekt. Der Fahrer des ausgebrannten Autos wurde vom Rettungsdienst vor Ort behandelt und ins Klinikum nach Pirna zur weiteren Untersuchung gebracht. 

Die Autobahn war bis in den Nachmittag voll gesperrt.

Noch mehr Nachrichten aus Pirna, Freital, Dippoldiswalde und Sebnitz.

Mehr zum Thema Pirna