merken
PLUS

Campen, Klettern, Gondeln

Die Freiluftsaison hat begonnen. Für einen guten Start bietet das lange Osterwochenende viele Möglichkeiten.

© Frank Baldauf

Von Regine Schlesinger

Für Familie Siemang hat die neue Camper-Saison in diesem Jahr dank der wunderbar warmen Frühlingstage Anfang April schon zeitig begonnen. Ihr Dauercampergrundstück in Paulsdorf haben die Freitaler längst wieder flott gemacht. Die vor Jahrzehnten selbst gebaute, gemütliche Camperunterkunft ist frühlingsfrisch rein, an der geräumigen Veranda glänzt neue Farbe, das Grundstück ist aufgeräumt, ein kleiner Strauch mit bunten Ostereiern schmückt die Terrasse.

Anzeige
Wundermittel Bewegung
Wundermittel Bewegung

Zu langes Sitzen erhöht das Risiko für Bluthochdruck. Bewegen und dabei sparen. Um mehr zu erfahren klicken Sie hier:

Auf dem Grillenburger Schlossteich ist die Gondelsaison eröffnet. Am Sonnabend gibt es für alle Besatzungen eine Osterüberraschung. Archivbild: Thomas Schlorke
Auf dem Grillenburger Schlossteich ist die Gondelsaison eröffnet. Am Sonnabend gibt es für alle Besatzungen eine Osterüberraschung. Archivbild: Thomas Schlorke
Gut gesichert ist John Colin aus Weißwasser im Paulsdorfer Erlebnis- und Waldseilpark Pauldorf unterwegs. Foto: Egbert Kamprath
Gut gesichert ist John Colin aus Weißwasser im Paulsdorfer Erlebnis- und Waldseilpark Pauldorf unterwegs. Foto: Egbert Kamprath
Martina Fleischer aus Oberfrauendorf besucht mit Enkelin Luca-Marie die Osterausstellung im Dippser Museum. Heute kann zwischen 13 und 17 Uhr auch gebastelt werden. Foto: Egbert Kamprath
Martina Fleischer aus Oberfrauendorf besucht mit Enkelin Luca-Marie die Osterausstellung im Dippser Museum. Heute kann zwischen 13 und 17 Uhr auch gebastelt werden. Foto: Egbert Kamprath

Nun können die Siemangs auf ihrem kleinen Idyll Sonne und Ruhe genießen. Noch – denn am langen Osterwochenende wird ringsum sicher etwas mehr Betrieb herrschen. Die meisten ihrer Nachbarn kenne Siemangs schon seit Jahren. Ursula Siemang, gebürtige Freibergerin, kam schon als Kind mit ihrer Familie an die Malter zum Zelten, später dann auch mit der eigenen Familie. Die Zeit mit den Kindern auf dem Campingplatz, das sei die schönste Zeit gewesen, sagt die Freitalerin. Heute fehle der Nachwuchs. So wie sie selber sind auch viele andere Dauercamper ins Rentenalter gekommen.

Aber auch das hat seine Vorteile. Sobald das Wetter schön genug ist, können Siemangs ihre Siebensachen einpacken und nach Paulsdorf an die Talsperre kommen. Früher ging das nur an den Wochenenden oder im Urlaub. Auch Ostern wollen sie auf diesem grünen Fleckchen Erde verbringen, wenn das Wetter mitspielt. Und sollte doch mal ein Regenguss dazwischen kommen, kann der ihnen auf der überdachten Veranda nicht viel ausmachen.

Steigende Nachfrage

In den vielen Jahren als Dauercamper haben die Freitaler auch miterlebt, wie sich der Platz entwickelt hat. Besonders nach der Wende gab es etliche Verbesserungen, so auch bei den sanitären Anlagen. „Die sind in Ordnung“, lobt Frau Siemang. Das hat aber auch seinen Preis. Für ein paar Mark ist so ein Dauercamperplatz heute nicht mehr zu haben. Da kommen schon einige 100 Euro zusammen. Sicher auch ein Grund dafür, warum es heute einige der einst so begehrten Dauercamperplätze in Paulsdorf und Malter frei sind.

Klaus Kaiser, Geschäftsführer der Weißeritztal-Erlebnis GmbH, die die Campingplätze an der Malter betreibt, ist aber trotzdem ganz zufrieden. Es gibt seit einiger Zeit eine steigende Nachfrage. Damit das bleibt, soll es auch in diesem Jahr wieder neue Angebote für Camper und Badegäste geben. Dazu gehören ein neuer Grillplatz auf dem Campingplatz in Paulsdorf und ein Sandstrand mit karibischem Flair. Der Strand soll rund acht Meter breit angelegt werden. Fürs karibische Flair werden strohgedeckte Sonnenschirme sorgen. Auf der Talsperre selbst wird in diesem Sommer als weitere Attraktion ein Wassertrampolin schwimmen.

Weitere Unterhaltung bringen die fünf Großveranstaltungen, die für dieses Jahr geplant sind. Den Anfang machen Pfingstparty und Camper-Eröffnung am 7. Juni, gefolgt vom Sommersonnenwendfest am 21. Juni. Malter in Flammen heißt es am 18. und 19. Juli, während am ersten Augustwochenende zu Sommerfilmnacht und Kinderfest eingeladen wird. Zum Abschluss steigt am 6. September ein Drachenbootrennen auf der Talsperre.

Eine große Dosis Ostern

Nicht nur hier, sondern auch im benachbarten Erlebnis- und Waldseilpark Sherwood Forest hat die neue Saison bereits begonnen. Hier hat sich für Ostersonntag und -montag der Osterhase angemeldet und kleine Leckereien auf den Parcours und dem Boden versteckt, verraten die Betreiber des Klettergartens. Wer möchte, kann auch noch etwas fürs Fest basteln.

In die neue Gondelsaison gestartet ist auch der Grillenburger Gondelteich. Wer am Osterwochenende in eines, der rund 20 Boote steigt, darf sich übrigens auch auf eine Osterüberraschung freuen. Und wer in diesem Wochenende eine ganz große Dosis Ostern möchte, sollte unbedingt das Dippoldiswalder Lohgerbermuseum besuchen. Die dortige Osterausstellung bietet in mehreren Räumen Osterhasen, Eier und sonstigen Schmuck in allen Variationen.