merken
PLUS

Riesa

Canitzer Kirchenretter brauchen Geduld

Dank einer MDR-Sendung ist nun mehr Geld für den Aufbau da, als gedacht. Trotzdem heißt es jetzt: abwarten.

Ein Förderbescheid fehlt noch, dann wäre das Geld für die Sanierung der Kirche in Canitz da. Im Ort hofft man, dass vielleicht schon 2020 gebaut wird.
Ein Förderbescheid fehlt noch, dann wäre das Geld für die Sanierung der Kirche in Canitz da. Im Ort hofft man, dass vielleicht schon 2020 gebaut wird. ©  Sebastian Schultz

Riesa. Gesammelt wird in jedem Fall weiter, sagt Ralf Zscherper. Gerade erst gab es eine historische Begehung durch den Riesaer Ortsteil. Die Einnahmen aus den Teilnahmegebühren könnten ebenfalls in den Wiederaufbau der Dorfkirche fließen, sagt der Vereinsvorsitzende. Archäologische Untersuchungen, Fragen des Denkmalschutzes – es könne gut sein, dass am Ende noch ein Betrag auf die bisher avisierten Kosten draufkommt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden