merken

Dresden

Kann bei Dynamo alles anders werden?

Ex-Capo Stefan Lehmann hat seine Vision von Dynamo Dresden im Jahr 2053 formuliert. Sportpolitiker sind da skeptisch.

Stefan „Lehmi“ Lehmann hat sich als Capo von Dynamo Dresden 2017 zurückgezogen. In seinem ersten Buch grübelt er über einen Dynamo-Campus nach, am besten im Ostragehege. © Robert Michael

Dynamo Dresden müsse sich breiter aufstellen, größer denken, meint Ex-Capo Stefan Lehmann. Seit anderthalb Jahren ist er zwar weg vom Capo-Turm im K-Block, aber noch immer ganz dicht dran am Verein.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Angebot

Vorteilsangebot

  • Sofortiger Zugriff auf alle Inhalte
  • Flexibel monatlich kündbar
  • Informiert auf allen Geräten

6,90€/mtl.

statt 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden