merken

Sachsen

CDU, Grüne und SPD gehen in Runde zwei

Nach den Arbeitsgruppen trifft sich in Dresden das große Sondierungsteam. Bis Oktober sollen Ziele für eine mögliche Koalition formuliert sein. 

CDU, Grüne und SPD haben jeweils zehn Vertreter für die Sondierungsgespräche benannt.
CDU, Grüne und SPD haben jeweils zehn Vertreter für die Sondierungsgespräche benannt. © dpa-Zentralbild/Robert Michael

Dresden. CDU, Grüne und SPD setzen am Freitag ihre Sondierungsgespräche fort. Die jeweils zehn Mitglieder starken Verhandlungsteams der Parteien treffen sich ab 11 Uhr im Ständehaus in Dresden. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden