merken

Bischofswerda

Comeback für alte Fässer

Björn Asmus macht in seiner Seeligstädter Werkstatt aus Altem Neues – weil jedes Ding ein zweites Leben verdient.

Ausrangierte Blechfässer verwandelt Björn Asmus mit Kreativität und handwerklichem Geschick – unter Einsatz von Trennschleifer und Schweißgerät – in schicke Designer-Stühle. © Steffen Unger

Björn Asmus ist ein sogenannter Upcycler. Die kreative Nutzung ausgedienter Gegenstände macht ihm Spaß. Anders als beim Recycling, wo es hauptsächlich ums Wiederverwenden von Abfall geht, steigert er damit sogar den Wert der Materialien. Im heutigen Zeitalter kurzlebiger Produkte bietet das Upcycling eine ressourcenschonende Alternative zur Wegwerfmentalität und besonders kreativen Leuten eine Designnische. Der 52-jährige gelernte Tischler hat selbige für sich entdeckt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden