merken

Radeberg

Coole Ideen für die Jugend im Dorf

Eine neue Generation hat nun das Ruder des Fischbacher Jugendklubs „Attacke“ übernommen.

Sie gehören zu den Teenagern in Fischbach, die nun frischen Wind in den örtlichen neuen Jugendklub „Attacke“ bringen wollen: Marcel Wehner (l.) leitet den Klub, während Theo Reche für die Finanzen zuständig ist. Anfang September soll die Eröffnungsfete st ©  Kristin Richter

Was auch auf den Fischbacher Jugendklub „Attacke“ zutrifft. Dort übernahm vor Kurzem eine neue Generation das Ruder. Der Grund für diese Neukonstituierung: Die bisherigen Vorgänger seien „ins Alter“ gekommen, meint Marcel Wehner. Was der neue Chef des im Arnsdorfer Ortsteil gelegenen Jugendklubs jedoch nicht despektierlich meint. Das sei nun einmal der Lauf der Dinge, so der 18-Jährige. „Irgendwann kommen wir alle in ein Alter, in dem man einen anderen Blick aufs Leben bekommt“, beschreibt es Wehner, der eine Ausbildung zum Fluggeräte-Mechaniker macht. Anfang Mai wurde der langjährige Jugendklub „Attacke“ also wieder mit neuem Leben erfüllt, wenn man das ein wenig prosaisch beschreiben soll. Man habe derzeit 17 Mitglieder im Alter von 15 bis 18 Jahren, so der Jugendklub-Chef. Im Ort sei das Interesse bei der Zielgruppe am altersmäßig aufgepeppten Jugendklub wieder gewachsen. „Bei uns haben sich zuletzt fünf Leute angemeldet“, so Wehner. Der, wie er zugibt, noch in seine Funktion als Leiter eines Jugendklubs hineinwachsen muss. Unterstützt wird er dabei von der 16-jährigen Lisa Strehle, sie ist die stellvertretende Jugendklub-Chefin. Theo Reche kümmert sich um die Finanzen und der 16-jährige Jonas Winkler hält alle getroffenen Beschlüsse schriftlich fest. Sie alle bilden den Vorstand der neuen Generation im Fischbacher Jugendklub „Attacke“.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden