SZ + Meißen
Merken

Abfall kann wieder auf Wertstoffhöfe

Die Ausgangssperre bot viel Zeit zum Entrümpeln. Jetzt lässt der ZAOE seine Kunden im Kreis Meißen erneut an die Container ran.

Von Peter Anderson
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ute Brunisch auf dem Wertstoffhof in Meißen: Die Mitarbeiterin sorgt am Eingang dafür, dass die Kunden über die Hygienebedingungen informiert werden.
Ute Brunisch auf dem Wertstoffhof in Meißen: Die Mitarbeiterin sorgt am Eingang dafür, dass die Kunden über die Hygienebedingungen informiert werden. © Claudia Hübschmann

Meißen. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste, in diesem Fall auch des Abfallcontainers. Der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal hat in den vergangenen Tagen darauf verzichtet, laut die  Werbetrommel zu rühren. "Wir haben uns schon eine geraume Weile darauf vorbereitet, neun Wertstoffhöfe in den Kreisen Meißen und Sächsische Schweiz - Osterzgebirge wieder zu öffnen", sagt ZAOE-Geschäftsführer Raimund Otteni. Mitarbeiter hätten von deutlich wachsenden Zwischenlagern mit Grünschnitt und Sperrmüll in der Region berichtet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen