merken
PLUS Görlitz

Wegen Corona: Sagenspiele abgesagt

Die Entscheidung sei allen alles andere als leicht gefallen, sagen die Veranstalter in Königshain. Doch die Vorbereitungszeit sei zu kurz.

Finden dieses Jahr nicht statt: Die Königshainer Sagenspiele
Finden dieses Jahr nicht statt: Die Königshainer Sagenspiele © SZ-Archiv / Nikolai Schmidt

Seit mittlerweile 18 Jahren sind die Königshainer Sagenspiele einer der jährlichen Höhepunkte im Dorf und damit zu einer besonderen Tradition geworden. Die Schauspielereien auf dem Barockschlossgelände zogen in der Vergangenheit im September viele Besucher in ihren Bann. 2018 kamen 1.070 Zuschauer, um die Märchen und Fabeln rund um Königshain zu erleben.

Doch 2020 finden die Sagenspiele mit den Laiendarstellern aus Königshain und Umgebung nicht statt, wie Maik Wobst vom Organisationsteam mitteilt. Grund dafür seien die derzeit geltenden Corona-Abstands- und Hygieneregeln des Freistaates. Die Entscheidung sei allen alles andere als leicht gefallen, sagt er. Die Vorbereitungszeit sei jedoch zu kurz. Maik Wobst bedauert die Absage sehr. Denn auf die Wirkung der neuen Stücke auf ihr Publikum freute sich die Sagenspielgruppe sehr.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Weiterführende Artikel

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Alle Infos zu Corona im Landkreis Görlitz

Was vom Lockdown übrig blieb, welche Auswirkungen Corona auf die Wirtschaft hat: Die aktuellen Geschichten und Entwicklungen sind hier zu lesen.

„Die Absage ist jedoch immer noch besser zu verdauen, wie erst in letzter Minute, nachdem unendlich Kraft und Zeit aber auch Geld investiert wurde“, sagt der Mitorganisator. Jetzt hoffen Maik Wobst und alle Mitstreiter auf die Neuauflage 2021 und das dann wieder viele Zuschauer in den Königshainer Schlosspark strömen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz