merken
PLUS Pirna

Briefe gegen die Einsamkeit

In Zeiten der Krisen-Kommunikation lebt auch das Schreiben auf. Die Caritas startet jetzt eine Aktion für die, die selten Post bekommen.

Schreib mal wieder - auch jemanden, den man bisher nicht kennt.
Schreib mal wieder - auch jemanden, den man bisher nicht kennt. © dpa

Briefe schreibt man an die, die man kennt und einem am Herzen liegen. Man kann sie auch an jemand schreiben, den man - noch - nicht kennt. Dazu rufen jetzt die Pirnaer Beratungsdienste der Caritas auf. 

Die Briefe werden an die Caritas adressiert, die sie dann an die Personen weiterleitet, die von der Caritas Beratungsstelle betreut werden, sagt Mitarbeiterin Kathrin Gautsch. Die Grüße können mehr oder weniger Text beinhalten, ein gemaltes Bild oder ein Foto, ein paar Worte, wie es einem selbst gerade geht und wie man die Situation meistert. Die Grüße können Eltern und Kindern gemeinsam verfassen und für Menschen, die selbst allein sind, können sie eine Tür öffnen. 

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 18. und 20. Mai 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Viele Menschen sind mit ihren Ängsten und Unsicherheit und ohne wichtige Kontakte zu Hause allein. Die Sorge um die Gesundheit steht bei den von Caritas Betreuten oft im Vordergrund, dazu kommt die um die wirtschaftliche Zukunft. "Da gewinnen die kleinen Dinge an Bedeutung", sagt Kathrin Gautsch. Dazu kann neben einem Telefonat, das Fenster weit öffnen und den Frühling reinlassen, dem Nachbarn zuwinken eben auch ein Brief gehören. "So möchten wir gemeinsam Hoffnung und Zuversicht für die Zukunft stiften."

Die Post wird geschickt an:  Caritasverband für Dresden e.V., Beratungsdienste Pirna, Dr.  Wilhelm-Külz-Straße 1a, 01796 Pirna.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna