SZ + Update Dresden
Merken

Die Wut der Touristiker

Sachsens Reisebranche fordert Soforthilfen. Ein Dresdner Reiseveranstalter rechnet vor, wie hart ihn die Corona-Krise getroffen hat.

Von Sandro Rahrisch
 5 Min.
Teilen
Folgen
Rund 250 Menschen aus der Reisebranche appellierten am Mittwoch verzweifelt an die Politiker.
Rund 250 Menschen aus der Reisebranche appellierten am Mittwoch verzweifelt an die Politiker. © Christian Juppe

Dresden. Bis Februar sah die Welt noch in Ordnung aus. Bis Februar baute sich der Dresdner Reiseveranstalter Eberhardt Travel ein kleines Reise-Imperium auf. Mit acht eigenen Reisebüros, unter anderem in Dresden, Leipzig und Berlin. Mit mehr als 250 Mitarbeitern und Reiseleitern. Mit dem eigenen Reisebus-Unternehmen Satra. Und mit über 50.000 Reisegästen im Jahr. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden