merken
PLUS Dresden

Duty-Free-Shop zieht auf Dresdner Neumarkt

Die Betreiber des zollfreien Ladens auf dem Flughafen haben keine Gäste. Nun bieten sie die Waren günstig in ihrem Lokal Johanna an und spenden Geld.

Martin Enk verpackt in der Johanna am Neumarkt extra Beutel zum Paketpreis. Kosmetika und Parfüms sind alle stark reduziert.
Martin Enk verpackt in der Johanna am Neumarkt extra Beutel zum Paketpreis. Kosmetika und Parfüms sind alle stark reduziert. © Marion Doering

Dresden. Auf dem Dresdner Flughafen war nie so wenig los wie derzeit. Bedingt durch Corona macht der Passagierflugverkehr hier wie bundesweit eine Pause. Die Geschäfte sind geschlossen, so auch beDUTYfree.

Um die Waren dennoch verkaufen zu können, wollen die Betreiber Martin Enk und Frank Pieper ausgewählte Artikel nun vom 14. bis 16. Mai in der Dresdner Innenstadt anbieten. Dort haben die beiden auch das Restaurant Johanna am Neumarkt. 

Anzeige
Jetzt Ausbildung mit Herz sichern
Jetzt Ausbildung mit Herz sichern

Endspurt - jetzt geht es um alles! Denn das Ende der Schulzeit rückt in greifbare Nähe und damit auch die Chance auf einen der heiß begehrten Wunschausbildungsplätze.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

"Die ohnehin schon zum Teil günstigeren Duty-Free-Preise werden noch einmal um bis zu 30 Prozent gesenkt. Ausgenommen hiervon sind nur Tabakwaren", sagt Frank Pieper. Gleichzeitig möchten er und sein Partner die Initiatoren von "SOS for Culture" unterstützen. Über diesen Hilfsfonds erhalten Soloselbstständige und Kulturschaffende schnelle und unkomplizierte Soforthilfe, wenn sie in ihrer Existenz bedroht sind. Hierzu gehören beispielsweise freischaffende Künstler, Souvenir- und Eisverkäufer oder Gästeführer.

Mehr zum Coronavirus:

"Wir wollen von jedem Einzel-Umsatz ab 30 Euro fünf Prozent spenden", sagt Pieper.  Er hofft diejenigen anzusprechen, die gern fliegen und dabei auch die Gelegenheit nutzen, einzukaufen. "Gleichzeitig geht es uns darum, dass wir unsere Verbundenheit mit den vielen Freischaffenden der Stadt zeigen möchten, denn sie sind im Alltag für uns wichtige Partner“, sagt Geschäftsführer Martin Enk. 

Verkauft wird vom 14. bis 16. Mai in der Zeit von 10 bis 18 Uhr  in der Johanna am Neumarkt 14.

www.johanna-am-neumarkt.de, www.sosforculture.de, www.lichtblick-sachsen.de

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden