SZ + Dresden
Merken

Corona: Schüleraustausch ohne Schule

Zwei Mädchen aus Kolumbien sind seit Februar in Dresden, um Deutschland kennenzulernen. Wie Corona dazwischen kam und wie schwierig die Heimreise wird.

Von Nora Domschke
 5 Min.
Teilen
Folgen
Maria Paula (l.) und Andrea Isabella sind seit Februar als Gastschüler in Dresden. Ihre Schulen haben sie kaum von innen gesehen.
Maria Paula (l.) und Andrea Isabella sind seit Februar als Gastschüler in Dresden. Ihre Schulen haben sie kaum von innen gesehen. © Marion Doering

Dresden. Drei Wochen und zwei Tage - das ist die traurige Bilanz ihrer Dresdner Schulzeit. Zumindest jener Zeit, als an deutschen Schulen alles noch normal lief. Eigentlich wollten Maria Paula Cajiao Angel und Andrea Isabella Álvarez Condono hier in Dresden den normalen deutschen Alltag kennenlernen. Im Februar sind sie für einen Schüleraustausch aus Kolumbien nach Deutschland gekommen, haben Berlin besucht, sind Schlittschuh gefahren, haben sich auf ihre Gastfamilien in Dresden gefreut. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden