SZ + Görlitz
Merken

Bringen Fledermäuse Corona nach Görlitz?

Ein Großvermieter hat im Stadtteil Königshufen Fledermaus-Quartiere an Fassaden geschaffen. Nun sind einige Mieter in Sorge.

Von Ingo Kramer
 3 Min.
Teilen
Folgen
Vor dem Abriss der Häuser Alexander-Bolze-Hof 9 bis 21 in Königshufen haben Arbeiter Planen zur Vergrämung der Fledermäuse an die Gebäude gehängt. Mittlerweile haben die Fledermäuse Ersatzquartiere erhalten.
Vor dem Abriss der Häuser Alexander-Bolze-Hof 9 bis 21 in Königshufen haben Arbeiter Planen zur Vergrämung der Fledermäuse an die Gebäude gehängt. Mittlerweile haben die Fledermäuse Ersatzquartiere erhalten. © nikolaischmidt.de

Klaus Wilhelm kann es nicht so recht fassen. „Warum züchtet man in Görlitz-Königshufen ansteckende Fledermäuse und baut für sie Unterkünfte, die Tausende von Euro kosten?“, will er in seiner Anfrage an die SZ wissen. Konkret geht es ihm um den Giebel des Hauses Peter-Liebig-Hof 12 und die Hoffassade am Alexander-Bolze-Hof 7.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Görlitz