SZ + Meißen
Merken

Guck mal, wer da guckt

Der Tierpark Meißen öffnet am Wochenende ganztägig. Es gibt viel zu sehen, aber auch große Probleme.

Von Peter Anderson
 3 Min.
Teilen
Folgen
Der Tierpark Meißen öffnet am 9. Mai 2020 erstmals wieder ganztägig seine Pforten. Zu den Attraktionen zählen zwei Nandu-Junge und drei kleine Kängurus.
Der Tierpark Meißen öffnet am 9. Mai 2020 erstmals wieder ganztägig seine Pforten. Zu den Attraktionen zählen zwei Nandu-Junge und drei kleine Kängurus. © Heiko Drechsler

Meißen. Gertrud ist hibbelig. Vorsichtig hebt Tierparkchef Heiko Drechsler das Känguru-Mädchen aus seiner Box im Kofferraum des VW Bus. Die Nacht verbringt das Ziehkind, welches es mittlerweile von 400 Gramm auf acht Kilogramm gebracht hat,  immer noch bei ihm zu Hause in Cossebaude auf der Küchenbank. Den Tag allerdings lebt das Waisenkind mittlerweile bei seinen Artgenossen in dem weiträumigen Gehege im Meißner Ortsteil Siebeneichen. Sie müsse jetzt von den anderen Kängurus lernen, langsam allein zurecht zu kommen, sagt Drechsler. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen