merken
PLUS Görlitz

Corona: Jetzt 5 Fälle im Landkreis Görlitz

Der Landkreis bildet einen Krisenstab und erweitert sein Bürgertelefon.

Im Landkreis Görlitz gibt es inzwischen fünf Corona-Fälle.
Im Landkreis Görlitz gibt es inzwischen fünf Corona-Fälle. © dpa

Im Landkreis Görlitz gibt es mit Stand heute 18 Uhr inzwischen fünf bestätigte Coronavirus-Fälle und 28 begründete Verdachtsfälle. Wie das Landratsamt mitteilt, handelt es sich um einen meldepflichtigen „begründeten Verdachtsfall“, wenn die Person Kontakt zu einem bestätigten Fall hatte oder innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom RKI genannten Risikogebiet gewesen ist und Symptome wie Fieber, Heiserkeit, Husten oder Atemnot aufweist.

Bei den drei Neuinfizierten handelt es sich um Personen aus dem Stadtgebiet Görlitz, die in Kontakt mit einer bereits positiv getesteten Person standen.

Anzeige
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park
Bauherrentage in der Musterhausausstellung UNGER-Park

Am 18. und 19. September finden die „Bauherren-Tage“ statt. Freuen Sie sich auf Vorträge, Informationsrunden und Aktionen rund um nachhaltiges Bauen.

Der Landkreis bittet nochmals eindringlich, dass Bürger, die aus den Risikogebieten zurückkehren und Symptome haben, sich telefonisch an ihren Hausarzt wenden, ihn aber nicht persönlich aufsuchen. Personen, die aus den Risikogebieten kommen und Kontakt mit positiv auf den Coronavirus getesteten Personen hatten, werden aufgefordert, sich telefonisch an das Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz zu wenden. Der Landkreis Görlitz koordiniert Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19. Erneut gab es dazu im Landratsamt Görlitz eine gemeinsame Beratung mit allen Krankenhäusern der Regel- und Schwerpunktversorgung sowie Vertretern der Hausärzte und einem Vertreter der Bezirksgeschäftsstelle der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen (KVS).

Bürgertelefon für Fragen zu Corona geschaltet

Dabei wurde unter anderem darüber berichtet, dass der Landkreis Görlitz bereits über einen längeren Zeitraum gegenüber der Landesregierung auf die Notwendigkeit der Nachlieferung von Material- und Schutzausrüstung für die Krankenhäuser, den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen als auch den Hausärzten hinweist.

Durch die Grenzlage des Landkreises Görlitz steht die Landkreisverwaltung in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden in Polen und Tschechien. Die bisherige Arbeitsgruppe von Fachleuten der Landkreisverwaltung ist nun offiziell als Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) tätig. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass das Bürgertelefon im Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz zu folgenden Zeiten erreichbar ist: Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr, Tel: 03581 663-5656

Weitere Informationen des Landkreises finden Sie hier: 

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier:

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier:

Mehr zum Thema Görlitz