SZ + Zittau
Merken

Droht Kliniken finanzieller Corona-Kollaps?

Tilo Schwalbe aus Dittelsdorf ist einer von vielen Patienten, dessen OP verschoben wurde. Die Folgen dieser Maßnahme sind für Krankenhäuser unabsehbar.

Von Markus van Appeldorn
 4 Min.
Teilen
Folgen
Der Fotokünstler Tilo Schwalbe aus Dittelsdorf kann wegen einer verschobenen Hand-Operation kaum arbeiten.
Der Fotokünstler Tilo Schwalbe aus Dittelsdorf kann wegen einer verschobenen Hand-Operation kaum arbeiten. © Rafael Sampedro

Manchmal glaubt Tilo Schwalbe, ein Stromschlag schieße durch seine Hände. Immer wieder lässt sie der 47-Jährige auch unbeabsichtigt fallen. Wenn man wie Fotokünstler Tilo Schwalbe mit professionellen Kameras hantiert, kann das mitunter teuer werden. Das medizinische Problem hinter Schwalbes Beschwerden ist an sich ein kleines - in der Corona-Krise aber wurde es für ihn zu einem großen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Zittau