SZ + Dresden
Merken

Corona: Freibad-Eröffnung verschiebt sich

Ministerin Klepsch erlaubt die Öffnung der Bäder ab 18. Mai - und überrascht damit den Dresdner Betreiber. Dort hat man viele Fragen an die Behörden.

Von Sandro Rahrisch
 2 Min.
Teilen
Folgen
Bis es im Georg-Arnhold-Bad wieder so aussieht, werdem wohl noch mehrere Wochen vergehen.
Bis es im Georg-Arnhold-Bad wieder so aussieht, werdem wohl noch mehrere Wochen vergehen. © Christian Juppe (Archiv)

Dresden. Dresdens Bäder-Chef Matthias Waurick hat sich am Freitag überrascht davon gezeigt, dass die Freibäder ab 18. Mai wieder öffnen dürften. Sachsens Kulturministerin Barbara Klepsch (CDU) hatte dies am Mittwoch bekanntgegeben, eine Wiedereröffnung allerdings auch an entsprechende Hygienekonzepte der Badbetreiber geknüpft. "Wir freuen uns natürlich, dass es bald losgehen könnte", so Waurick. Einem Start am 18. Mai erteilt er jedoch eine klare Absage.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden