merken
PLUS Sachsen

Corona-Lockerungen spalten Sachsen

Eine Exklusiv-Umfrage zeigt, dass je ein Drittel die Lockerungen für angemessen, für übertrieben oder für zu lasch hält. In einem Punkt gibt es aber Einigkeit.

© dpa

Am Freitag, 15. Mai, treten in Sachsen die am weitestgehenden Lockerungen der Corona-Schutzmaßnahmen in ganz Deutschland in Kraft. Unter anderem dürfen Gaststätten, Hotels und auch Fitnessstudios dann wieder öffnen. Am Montag darauf folgen auch die Kitas und Schulen.  Doch die bereits am 6. Mai angekündigten und am Dienstag beschlossenen neuen Regelungen gefallen längst nicht jedem in Sachsen. Wie aus einer repräsentativen Umfrage von sächsische.de und den Meinungsforschern von Civey hervorgeht, spaltet die Bewertung der Lockerungen das Bundesland.

Demnach sagen rund 32 Prozent der Sachsen, dass die Lockerungen angemessen sind. In etwa genau so viele empfinden die neuen Regelungen aber als zu weitgehend oder sagen aber, dass sie nicht weitgehend genug sind. 1,5 Prozent der Sachsen sind bei der Frage unentschieden. Der Freistaat scheint also in dieser Frage in drei Lager gespalten.   

LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Bundesweit betrachtet unterscheidet sich das Umfrageergebnis von dem aus Sachsen. Hier empfinden rund 44 Prozent die Lockerungen als zu weitgehend, während sie für rund 24 Prozent nicht weitgehend sind. Ein Erklärungsversuch: In anderen Bundesländern ist das Infektionsgeschehen weitaus höher als in Sachsen. Möglicherweise ist deshalb dort die Anzahl der Menschen, die zur Vorsicht mahnen, größer.   

In einer Frage sind sich jedoch fast alle Sachsen einig: Die geplante Fortsetzung der Ersten und Zweiten Fußball-Bundesliga noch im Mai lehnen rund 73 Prozent der Menschen ab. 14 Prozent sind dafür, ebenso viele sind bei Frage unentschieden. Auch deutschlandweit gibt es eine große Ablehnung gegenüber den von Bund und Ländern genehmigten Plänen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) - allerdings nicht so ausgeprägt wie in Sachsen. Hier lehnen rund 64 Prozent die Fortsetzung der Bundesliga im Mai ab.

Weiterführende Artikel

Die Lockerungen bewusst genießen

Die Lockerungen bewusst genießen

Mit Wissen durch die Corona-Krise: Wofür sollten wir die Testkapazitäten nutzen? Eine Kolumne von Prof. Dalpke aus dem Corona-Labor in Dresden.

Machen wir uns wieder locker

Machen wir uns wieder locker

Es wurde Zeit, dass wir unsere Freiheit allmählich zurückbekommen. Doch die Lockerung der Corona-Regeln könnte anstrengender werden als der Lockdown.

Dresden: AfD demonstriert für Corona-Exit

Dresden: AfD demonstriert für Corona-Exit

In Dresden forderte die Partei ein Ende der Corona-Beschränkungen - und bekam dafür gehupte Zustimmung und gestreckte Mittelfinger.

Wie Umfragen mit Civey funktionieren, wird in diesem Artikel (mit Video) erklärt.

Sie interessieren sich für Politik? Dann ist der Newsletter "Politik in Sachsen" genau das Richtige für Sie! Immer montags bis freitags gibt es darin das Wichtigste aus Sachsen. Zur kostenlosen Anmeldung.

Mehr zum Thema Sachsen