merken
PLUS Dresden

Corona: OB Hilbert lobt Dresdner

Die Ausgangsbeschränkungen werden weitestgehend eingehalten. Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) spricht von wenigen Verstößen.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert ist froh, dass viele Dresdner seine Vorgaben einhalten..
Oberbürgermeister Dirk Hilbert ist froh, dass viele Dresdner seine Vorgaben einhalten.. © Sven Ellger

Seit Samstag gilt in Dresden eine Ausgangssperre. Nur mit triftigem Grund dürfen Dresdner ihre Wohnungen verlassen.

"Die Bürger haben sich bisher vorbildlich daran gehalten", so OB Hilbert. "Ein großes Lob an die Dresdner."

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Über das Coronavirus informieren wir Sie laufend aktuell in unserem Newsblog.

Laut Hilbert habe es knapp 20 Verstöße gegeben. "Das ging von Kneipen und Restaurants, die trotzdem geöffnet hatten bis zu privaten Partys."

Weiterführende Artikel

Corona: Dunkelheit im Partyviertel 

Corona: Dunkelheit im Partyviertel 

In der Dresdner Neustadt pulsiert sonst das Leben. Samstagnacht ist es so ruhig wie nie.

Corona: Dresden wird zur Geisterstadt

Corona: Dresden wird zur Geisterstadt

Während es in der Innenstadt gespenstisch ruhig war, pilgerten die Menschen in den Baumarkt und den Elbepark.

Polizei und Ordnungsamt kontrollieren die Einhaltung und wiesen die betreffenden Personen darauf hin. "Alle zeigten sich einsichtig. Es mussten keine restriktiven Maßnahmen ergriffen werden", erklärt OB Hilbert. Die Strafen bei Verstößen gehen von Geldbußen bis zu zwei Jahren Haft. 

Mehr zum Thema Corona lesen Sie hier:

So viele Dresdner sind mittlerweile infiziert

Corona: Was heute in Dresden wichtig ist (SZ+)

Dresdens OB erlässt eine neue Verfügung (SZ+)

Mehr zum Thema Dresden