SZ + Löbau
Merken

Geschäfte wieder offen - Boom bleibt aus

Die erste Woche seit den Corona-Lockerungen liefen für Händler aus Löbau-Zittau durchwachsen. Einerseits sind sie erleichtert, andererseits enttäuscht.

Von Constanze Junghanß
 5 Min.
Teilen
Folgen
Reinhard Schimon mit Ehefrau Elke und Tochter Tina Wagner vom Einrichtungshaus auf der Äußeren Oybiner Straße in Zittau sind wieder für die Kunden da.
Reinhard Schimon mit Ehefrau Elke und Tochter Tina Wagner vom Einrichtungshaus auf der Äußeren Oybiner Straße in Zittau sind wieder für die Kunden da. © Matthias Weber/photoweber.de

Endlich durften die Einzelhändler wieder ihre Geschäfte öffnen. Die Erwartungen waren groß, dass Kundschaft nun – mit Abstandshaltung und Mundschutz – in die Läden strömt. Doch der große Ansturm blieb aus, die Resonanz war durchwachsen. Ein Händler erzählt hinter vorgehaltener Hand, dass Mitarbeiter aufgrund ausbleibender Kundschaft noch immer in Kurzarbeit bleiben müssen. Und während einige Gelder aus dem Soforthilfe-Coronaprogramm des Bundes bereits auf ihrem Konto haben, warten andere noch sehnsüchtig darauf. Manche vermuten, dass das Geld aktuell nicht so locker sitzt, wie vor Corona-Zeiten oder dass Kunden einfach wegen der neuen Lage und der dahingehenden Lockerung vorsichtiger sind.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Löbau