SZ + Dynamo
Merken

Dynamo nimmt Kampf um den Klassenerhalt wieder auf

Schluss mit Abstand. Am 17. Mai geht es für die Dresdner mit dem Auswärtsspiel in Hannover weiter. Was bis dahin wichtig ist - fünf Fragen und Antworten.

Von Sven Geisler
 5 Min.
Teilen
Folgen
Schluss mit Abstand: Im ersten Mannschaftstraining nach der Corona-Zwangspause kommen sich Dynamos Simon Makienok (l.) und Brian Hamalainen im Zweikampf nahe.
Schluss mit Abstand: Im ersten Mannschaftstraining nach der Corona-Zwangspause kommen sich Dynamos Simon Makienok (l.) und Brian Hamalainen im Zweikampf nahe. © SGD/ Steffen Kuttner

Dresden. Markus Kauczinski lässt es am Donnerstag vorsichtig angehen. „Wir haben erst mal ein Programm gewählt, das es den Jungs möglich macht, wieder das Gefühl füreinander zu entwickeln“, sagt der Trainer von Dynamo Dresden nach dem ersten Mannschaftstraining seit neun Wochen. Allerdings bleibt keine Zeit für eine Einlaufkurve, bereits in zehn Tagen geht die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison für den Fußball-Zweitligisten weiter.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dynamo