SZ + Radeberg
Merken

Corona: Planschen mit Abstand

Die Freibäder in Sachsen dürfen jetzt öffnen. In Radeberg und im Umland startet die Saison mit einigen Auflagen.

Von Thomas Drendel & Rainer Könen
 4 Min.
Teilen
Folgen
Endlich wieder abtauchen: In den Freibädern im Rödertal wird das in einigen Tagen möglich sein. Badegäste müssen sich aber Regeln einhalten. So wird es in Radeberg nur einen Zugang ins Schwimmbecken geben.
Endlich wieder abtauchen: In den Freibädern im Rödertal wird das in einigen Tagen möglich sein. Badegäste müssen sich aber Regeln einhalten. So wird es in Radeberg nur einen Zugang ins Schwimmbecken geben. © Archivfoto: Willem Darrelmann

Radeberg. Distanz halten auf der Liegewiese, Besuche nur mit Voranmeldung und Warteschlangen vor den Becken. Zahlreiche Freibäder starten deutschlandweit in diesen Tagen in die Saison. Auch in Sachsen dürfen Freibäder wieder öffnen. Doch wie wird in diesem Sommer der Besuch zwischen Pommesbude, Liegewiese und Sprungturm sein? Auf jeden Fall einer, der den Badebetrieb streng reglementiert. Die SZ hörte sich dazu in Radeberg und im Umland um.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Radeberg