merken
PLUS

Döbeln

Stadtverwaltung liefert Herzensboxen aus

Obstland Dürrwitzschen packt Lebensmittelpakete für alle, die nicht mehr aus dem Haus können. Eingepackt sind vor allem heimische Produkte.

Mathias Möbius (links), Vorstand Obstland AG, und Oberbürgermeister Sven Liebhauser mit einer ausgepackten „Herzensbox“. In der sind Lebensmittel aus der Region verpackt.
Mathias Möbius (links), Vorstand Obstland AG, und Oberbürgermeister Sven Liebhauser mit einer ausgepackten „Herzensbox“. In der sind Lebensmittel aus der Region verpackt. © Jens Hoyer

Döbeln. Die Stadtverwaltung Döbeln will die „Herzensbox“ von Sachsenost unters Volk bringen. „Wir finden die Idee gut“, sagte Oberbürgermeister Sven Liebhauser (CDU). Sachsenobst packt für alle, die in der Corona-Krise nicht mehr aus dem Haus gehen können oder wollen, einen Karton mit Lebensmitteln. Zum Beispiel Kartoffeln, Äpfel, Getränke aus der hauseigenen Kelterei, Süßigkeiten, Wurstwaren, Brot, Nudeln oder Reis. 

Die Zusammensetzung könne etwas variieren, sagte Mathias Möbius, Vorstand der Obstland AG. „Wir mussten erst einmal die Fühler ausstrecken, wo wie etwas beziehen können“, so Möbius. Obstland setzt dabei auf heimische Hersteller. Wurst kommt zum Beispiel von der Fleischerei Peter Hein und der Roßweiner Fleischwaren GmbH, das Brot von der Bäckerei Körner. 

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

„Wir packen die Boxen in unserem Hofladen in Dürrweitzschen. Das ist logistisch für uns ein ganz neues Geschäftsfeld. Es ist wichtig, dass wir einheimischen Produzenten uns gegenseitig stützen“, so Möbius. Ein Artikel ist immer dabei: Mit einem Augenzwinkern legt Obstland noch eine Rolle Toilettenpapier dazu.

In der vergangenen Woche hatte schon die Döbelner Wohnungsgenossenschaft Fortschritt angekündigt, die Boxen ihren älteren Mietern ins Haus bringen zu wollen. Die Stadt Döbeln übernimmt das für das gesamte Stadtgebiet einschließlich aller Ortsteile. Liebhauser sieht das als einen Baustein zur Grundversortung der Bevölkerung und in diesem Falle vor allem für ältere und gefährdete Menschen, die wegen der Corona-Krise das Haus möglichst nicht verlassen sollen. 

„Wenn jemand in Quarantäne ist, bekommen wir das auch hin. Wir holen die Boxen bei Sachsenobst ab und lassen sie durch Mitarbeiter ins Haus bringen. Die ersten würde ich sogar selbst ausliefern“, sagte Liebhauser. Wer Bedarf hat, kann die Boxen am Bürgertelefon der Stadt anfordern.

Die Herzensboxen von Sachsenobst zum Preis von 20 Euro können bei der Stadtverwaltung Döbeln unter Tel. 03431 579292 oder per E-Mail unter [email protected] angefordert werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.