merken
PLUS Meißen

Jetzt 226 Corona-Fälle im Kreis Meißen

Das bedeutet ganz geringen Anstieg von einem Fall zum Vortag. Bei den Todesfällen gab es keine Veränderung.

Die Kliniken im Landkreis Meißen verzeichnen einen weiteren Rückgang der Covid-19-Infektionen.
Die Kliniken im Landkreis Meißen verzeichnen einen weiteren Rückgang der Covid-19-Infektionen. © Symbolfoto: dpa

Meißen. Die Corona-Lage im Landkreis Meißen ist nach wie vor stabil. Das Landratsamt meldete am Montag insgesamt 226 Covid-19-Fälle. Das ist ein Anstieg um einen Fall  im Vergleich zum Vortag. 195 Patienten sind inzwischen wieder genesen. Sieben Personen sind aktuell stationär aufgenommen, davon zwei auf der Intensivstation. 19 Sterbefälle wurden registriert. Das ist ebenfalls keine Veränderung zum Vortag. Die meisten der Gestorbenen waren über 80 Jahre alt.

Der Zuwachs liegt bei null.
Der Zuwachs liegt bei null. © Gesundheitsamt Meißen
Die Meißner Kurve ist schon sehr flach. 
Die Meißner Kurve ist schon sehr flach.  © Gesundheitsamt Meißen
Radebeul bleibt vorn.
Radebeul bleibt vorn. © Gesundheitsamt Meißen
Am stärksten betroffen ist die mittlere Altersgruppe.
Am stärksten betroffen ist die mittlere Altersgruppe. © Gesundheitsamt Meißen

Der sächsische Landkreis mit den meisten Infizierten ist Zwickau (810). Meißen liegt an viertletzter Stelle vor Chemnitz (198), dem Kreis Leipzig (189) und Nordsachsen (140). Weltweit die meisten Corona-Fälle wurden laut Johns Hopkins Universität in den USA registriert (rund 1,3 Millionen). Deutschland ist mit 172.000 Siebenter. Weltweit gibt es rund 4,1 Millionen Fälle mit 283.000 Corona-Toten. (SZ/um)

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog!

Mehr zum Thema Meißen