merken
PLUS

Döbeln

Corona-Ambulanz in Mittweida eröffnet

Das Krankenhaus führt nun Proben durch. Die ersten zwölf Patienten kamen bereits am Donnerstag und Freitag. Doch das geht nicht ohne Weiteres.

So sieht die neue Testambulanz am Krankenhaus in Mittweida aus.
So sieht die neue Testambulanz am Krankenhaus in Mittweida aus. © Krankenhaus Mittweida

Das Medizinische Versorgungszentrum des Krankenhauses Mittweida hat am Donnerstag eine Corona-Testambulanz eröffnet. Auf dem Krankenhausgelände werden nun wochentags von 9 bis 11 Uhr Patienten auf das Corona-Virus getestet. Das teilt Ines Schreiber, Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit mit.

"Die Patienten werden gebeten, sich wie bisher auch bei Verdacht zunächst beim Gesundheitsamt in Mittweida telefonisch unter 03731/7996249 zu melden. Dieses nimmt die Daten auf, stellt fest, ob die Notwendigkeit für einen Test besteht und vergibt die Termine", erklärt Schreiber die Verfahrensweise.

Anzeige
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars
spektakuläres Autokino bei Cars and Stars

Eines der größten Autokinos Deutschlands steht im Dresdner Ostragehege

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Nur bei Auftreten akuter Symptome wie Husten, Halsschmerzen und Fieber würden Tests abgewickelt. "Die Durchführung und Organisation erfolgt durch unser Medizinisches Versorgungszentrum. Die Corona-Ambulanz ist sowohl ärztlich als auch durch Medizinische Fachangestellte besetzt", teilt Ines Schreiber auf Anfrage mit.

Symbolbild
Symbolbild © xcitepress

Proben gehen an externe Labore

Am ersten Tag seien drei, am Freitag bereits neun Proben durchgeführt worden. "Wir erwarten diesbezüglich in der kommenden Woche eine weitere Steigerung", so die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit. "Die Tests gehen an ein externes Labor, das die Ergebnisse in der Regel nach ein bis zwei Tagen an das Gesundheitsamt sendet, welches die Patienten informiert beziehungsweise alles weitere veranlasst.

Weiterführende Artikel

Corona-Patient in Leisnig auf Intensivstation

Corona-Patient in Leisnig auf Intensivstation

Binnen eines Tages bestätigte sich der Verdacht. Der Senior litt bereits unter Vorerkrankungen. Die Helios-Klinik erhöht vorsorglich die Zahl der Beatmungsplätze.

Habe ich Corona?

Habe ich Corona?

Beim neuen Coronavirus variieren die Krankheitsverläufe stark. Was über die Symptome von Covid-19 bislang bekannt ist

Landkreis bereitet Corona-Ambulanz vor

Landkreis bereitet Corona-Ambulanz vor

Noch ist keiner der betroffenen Mittelsachsen in stationärer Behandlung. Auch eine Corona-Ambulanz ist im Gespräch.

Die Entscheidung zur Etablierung der Ambulanz am Standort in Mittweida sei laut Schreiber gemeinsam mit dem Gesundheitsamt getroffen worden. Die Teststation befindet sich in der Cafeteria direkt am Eingang zum Krankenhausgelände. Es wird darum gebeten, den öffentlichen Parkplatz an der Hainichener Straße gegenüber der Zufahrt zur Robert-Koch-Straße zu nutzen und den Ausschilderungen zu folgen.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln