merken
PLUS Sachsen

Umfrage: Kitas sollen zuerst wieder öffnen

Eine repräsentative Umfrage zeigt, welche Bildungseinrichtungen aus Sicht der Sachsen zuerst wieder komplett geöffnet werden sollten.

© dpa

Am 6. Mai ist in Sachsen die zweite Stufe der allmählichen Wiederöffnung der Schulen geplant. Dann sollen alle Vorabschlussklassen sowie die 4. Klassen der Grundschulen wieder in der Schule unterrichtet werden. So sieht der weitere Fahrplan aus. Was die Öffnung der Kitas angeht, ist die Landesregierung eher zurückhaltend. Kultusminister Christian Piwarz kündigt eine Entscheidung in den nächsten anderthalb Wochen an.

Doch was wünschen sich die Sachsen? Welche Bildungseinrichtung soll ihrer Meinung nach als nächstes wieder für alle Kinder geöffnet werden? Zu dieser Frage hat sächsische.de gemeinsam mit den Meinungsforschern von Civey eine repräsentative Umfrage gestartet.

Anzeige
Vom Hotel bis zur Villa
Vom Hotel bis zur Villa

Ersteigern Sie attraktive Immobilien aus ganz Mitteldeutschland bei den sächsischen Sommer-Auktionen in Dresden und Leipzig.

Das Ergebnis: Die meisten Sachsen sprechen sich dafür aus, dass alle Bildungseinrichtungen zur gleichen Zeit wieder öffnen. Das Verständnis für ein stufenweises Vorgehen scheint in Teilen der Bevölkerung also nicht vorhanden zu sein. Fragt man die Sachsen nach eine Priorisierung, dann würden sie zunächst die Kitas, dann die Gymnasien und danach die Grundschulen wieder komplett öffnen. 

Interessant ist die Detailauswertung der Umfrage, wenn man sich das Abstimmungsverhalten von Männern und Frauen im Vergleich anschaut. Vor allem in zwei Punkten gibt es einen deutlichen Unterschied: Während Männer die Wiederöffnung von Gymnasien viel wichtiger finden als die Wiederöffnung der Grundschulen, ist es bei Frauen genau andersherum.

Und noch eine Auffälligkeit: Das Abstimmungsverhalten ist auch stark davon abhängig, ob Kinder im Haushalt leben. Die Sachsen mit Kindern im Haushalt bewerten die Öffnung von Kitas und auch von Grundschulen als deutlich wichtiger als die Sachsen ohne Kinder. Die kinderlosen Sachsen sprechen sich dafür viel stärker dafür aus, alle Bildungseinrichtungen zur gleichen Zeit wieder zu öffnen. 

Wie Umfragen mit Civey funktionieren, wird in diesem Artikel (mit Video) erklärt.

Weiterführende Artikel

Ein Plan für die Wiedereröffnung der Kitas

Ein Plan für die Wiedereröffnung der Kitas

Die Größe der Gruppe wird in Zukunft zweitrangig. Wichtiger ist die klare Abgrenzung. Am Mittwoch wird über das Konzept beraten.

Notbetreuung so normal wie möglich

Notbetreuung so normal wie möglich

In der Kita „Zwergenland“ im Döbelner Ortsteil Lüttewitz toben zurzeit nur acht Kinder. Vieles kennen sie. Aber es gibt auch neue Regeln.

Corona: Kinder wohl genauso ansteckend

Corona: Kinder wohl genauso ansteckend

Der Virologe Christian Drosten und seine Kollegen haben die Viruslast in Atemwegen untersucht. Nun warnen sie vor einer schnellen Öffnung der Kitas.

Skepsis gegenüber Corona-Regeln wächst

Skepsis gegenüber Corona-Regeln wächst

Seit März gelten strenge Beschränkungen in Sachsen. Eine exklusive Civey-Umfrage im Auftrag von Sächsische.de zeigt, wie sich die Stimmung im Land verändert.

Sie wollen immer bestens über das politische Geschehen in Sachsen informiert sein? Dann ist der Newsletter "Politik in Sachsen" genau das Richtige für Sie! Immer montags bis freitags gibt es darin das Wichtigste aus Sachsen. Zur kostenlosen Anmeldung.

Mehr zum Thema Sachsen