SZ + Dresden
Merken

Unterwegs ohne Maske: Dresden rät zu Bescheinigung

In den letzten Tagen sind Menschen ohne Mundschutz angefeindet worden. Dabei gibt es für manche Menschen Gründe, ihn besser wegzulassen.

Von Sandro Rahrisch
 2 Min.
Teilen
Folgen
Mundschutz ist in Bahnen zwar Pflicht. Allerdings ist es nicht jedem möglich, eine Maske zu tragen. Diese Menschen sollten etwas beachten, rät Dresdens Gesundheitsbürgermeisterin.
Mundschutz ist in Bahnen zwar Pflicht. Allerdings ist es nicht jedem möglich, eine Maske zu tragen. Diese Menschen sollten etwas beachten, rät Dresdens Gesundheitsbürgermeisterin. © dpa/Robert Michael (Symbolbild)

Dresden. Dresdens Gesundheitsbürgermeisterin Kristin Kaufmann (Linke) berichtete in der vergangenen Woche von Menschen, die in der Öffentlichkeit angefeindet wurden, weil sie keinen Mundschutz trugen. Sie machte klar, dass es manchen Dresdnern nicht möglich sei eine Maske zu tragen. So könne es sogar schädlich sein, einen Mundschutz zu tragen, wenn man eine Erkrankung der Lunge habe.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden