SZ + Sachsen
Merken

Corona: Viele Sachsen ändern Urlaubspläne

Wie eine Exklusiv-Umfrage von sächsische.de zeigt, musste etwa die Hälfte der Sachsen umplanen. Besonders eine Gruppe ist davon betroffen.

Von Tobias Winzer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Exotische Ziele sind in diesem Sommer ohnehin schwer zu erreichen.
Exotische Ziele sind in diesem Sommer ohnehin schwer zu erreichen. © dpa

Wandern in der Sächsischen Schweiz statt Rucksack-Tourismus in Neuseeland, Baden in der Ostsee statt Strandurlaub auf den Seychellen - die Corona-Krise und die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie werden in diesem Jahr erhebliche Auswirkungen auf die Gestaltung des Sommerurlaubs haben. Weil die deutsche Bundesregierung die internationale Reisewarnung zuletzt bis 14. Juni verlängert hat, rechnen viele mit einem Ansturm auf deutsche Reiseziele. Das heißt: Viele schon bezahlte Reisen werden umgebucht oder es wird umgeplant für den Sommer.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Sachsen