merken
PLUS

Radeberg

Corona: 85-Jähriger stirbt in Pflegeheim Radeberg

Damit sind inzwischen neun Bewohner der Einrichtung gestorben. Jetzt gibt es von dort auch erste positive Nachrichten.

Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sind durch das Coronavirus besonders gefährdet. Jetzt ist ein weiterer Mann in der Einrichtung in Radeberg gestorben.
Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sind durch das Coronavirus besonders gefährdet. Jetzt ist ein weiterer Mann in der Einrichtung in Radeberg gestorben. © Jean-Francois Badias/dpa

Radeberg. Im Radeberger Alten- und Pflegeheim ist ein weiterer Bewohner gestorben. Er war positiv auf das Coronavirus getestet worden. Nach Angaben von Oberbürgermeister Gerhard Lemm handelt es sich um einen 85-jährigen Mann. "Allen Angehörigen mein tief empfundenes Beileid", sagte er. Damit sind in dem Heim inzwischen neun Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 bekannt. 

Aus der Einrichtung gibt es jedoch auch positive Nachrichten: Zwei der elf infizierten Mitarbeiter weisen bei Tests negative Ergebnisse auf. "Fällt auch der vorgeschriebene nächste Test negativ aus, können sie vielleicht schon am Wochenende wieder ihre Arbeit aufnehmen", sagt der OB. 

TOP Jobs
TOP Jobs

Finden Sie bei Top Jobs jetzt Ihren Traumjob in der Region!

Mehr zum Coronavirus in der Region:

Im Landkreis entspannt sich die Lage offenbar leicht. Nach Angaben des Landratsamtes ist am Mittwoch nur eine Neuinfektion festgestellt worden. Damit steigt die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen auf 341. Insgesamt sind bislang 206 Corona-Infizierte im Landkreis Bautzen genesen. Die Zahl der aktuell angeordneten Quarantänen sinkt auf 355. Insgesamt konnten bislang 1644 Quarantänen aufgehoben werden. 

Aktuell werden acht positiv getestete Personen in einer Klinik behandelt. Es ist derzeit in keinem Fall ein schwerer Verlauf zu verzeichnen. Auch Tests in anderen Pflegeeinrichtungen im Landkreis verliefen nach Angaben der Behörde bisher negativ.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radeberg