SZ + Döbeln
Merken

Corona: Wer jetzt alles Schutzmasken näht

Seit 20. April müssen Sachsen in Bus und Bahn sowie beim Einkauf Nase und Mund bedecken. Wer noch keine hat, findet hier Anlaufstellen in der Region Döbeln.

Von Erik-Holm Langhof
 2 Min.
Teilen
Folgen
Symbolbild: Sächsische.de-Fotograf Lutz Weidler näht für Freunde Schutzmasken in Hautton. Diese sind waschbar mit herausnehmbarer, doppellagiger, weicher Baumwolleinlage.
Symbolbild: Sächsische.de-Fotograf Lutz Weidler näht für Freunde Schutzmasken in Hautton. Diese sind waschbar mit herausnehmbarer, doppellagiger, weicher Baumwolleinlage. © Lutz Weidler

Bei Fahrten mit Bus und Bahn oder in Geschäften muss seit 20. April ein Nasen-Mund-Schutz getragen werden. Die Vorschrift gilt für Personal und Kunden gleichermaßen. Auch darüber hinaus wird empfohlen, eine Schutzmaske zu tragen. Sächsische.de hat hier zusammengestellt, wer jetzt alles in der Region Döbeln welche näht. Wer noch Anbieter kennt, kann diese mit Name, Kontaktdaten und Preis unter [email protected] mitteilen. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Döbeln