merken
PLUS Döbeln

Corona: Wer jetzt alles Schutzmasken näht

Seit 20. April müssen Sachsen in Bus und Bahn sowie beim Einkauf Nase und Mund bedecken. Wer noch keine hat, findet hier Anlaufstellen in der Region Döbeln.

Symbolbild: Sächsische.de-Fotograf Lutz Weidler näht für Freunde Schutzmasken in Hautton. Diese sind waschbar mit herausnehmbarer, doppellagiger, weicher Baumwolleinlage.
Symbolbild: Sächsische.de-Fotograf Lutz Weidler näht für Freunde Schutzmasken in Hautton. Diese sind waschbar mit herausnehmbarer, doppellagiger, weicher Baumwolleinlage. © Lutz Weidler

Bei Fahrten mit Bus und Bahn oder in Geschäften muss seit 20. April ein Nasen-Mund-Schutz getragen werden. Die Vorschrift gilt für Personal und Kunden gleichermaßen. Auch darüber hinaus wird empfohlen, eine Schutzmaske zu tragen. Sächsische.de hat hier zusammengestellt, wer jetzt alles in der Region Döbeln welche näht. Wer noch Anbieter kennt, kann diese mit Name, Kontaktdaten und Preis unter [email protected] mitteilen. 

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Weiterführende Artikel

Liefern & Abholen: Hier gibt es Essen

Liefern & Abholen: Hier gibt es Essen

In der Corona-Krise haben Gastronomen in der Region Döbeln auf einen Abhol- und Lieferservice umgestellt. Wo es jetzt noch Speisen zu kaufen gibt - ein Überblick.

80-Jährige vom Coronavirus geheilt

80-Jährige vom Coronavirus geheilt

Die Frau lag fast vier Wochen im Krankenhaus Freiberg und wurde künstlich beatmet. Eine ebenfalls 80-Jährige starb infolge der Krankheit.

Corona: Masken nähen im Akkord

Corona: Masken nähen im Akkord

Roswitha Lauer aus Roßwein sitzt seit Wochen täglich an ihrer Nähmaschine. Das macht ihr Spaß, hilft aber vor allem Anderen.

Fünf Corona-Fälle in Leisniger Klinik

Fünf Corona-Fälle in Leisniger Klinik

Zwei Erkrankte werden auf der Intensivstation beatmet. Im Landkreis ist Zahl der Infizierten weiter stabil.

  • Nähstübchen, Döbeln: Niedermarkt, individuelle Mundschutzmasken, Preis: 3 Euro
  • Nähweißchen & Fadenrot, Döbeln: Ritterstraße 29, ab 21. April 10 Uhr Verkauf im Geschäft, ab 27. April wird wieder genäht
  • Kerstin Dinc, Döbeln: selbst gefertigte, bunte Masken, Bestellung per Facebook-Nachricht, Abholung, Preis: 3 Euro
  • Tanzvereins "Döbelner Dance Company", Döbeln: Mund-Nase-Bedeckungen in unterschiedlichen Farben und Mustern, Bestellungen unter Telefon 0177/7303080 oder per E-Mail unter [email protected], Abholung nach vorheriger Absprache: Rößchengrundstraße 2-4 in Döbeln, Abgabe gegen eine Spende für die Vereinskasse
  • Sylvia Hein, Schrebitz: dreilagige, kochfeste Masken für Erwachsene und Kinder mit Nasenbügel, Bestellung unter Telefon/WhatsApp 0163/4286151, Abholung oder Versand
  • Roswitha Lauer, Roßwein: näht selbstgemachte Masken, vertrieben werden diese in der Roßweiner Brücken-Apotheke, Preis: entscheidet der Kunde
  • Änderungsschneiderei Ulrike Dumat, Waldheim: Dorfstraße 45 Ortsteil Meinsberg, individuelle Masken je Wunsch. Bestellung unter Telefon 034327/91151
  • Auto-Köhler GmbH, Waldheim: Hauptstraße 35, Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 7 bis 18 Uhr, Eine Maske kostet 7,50 Euro.
  • Tina Wien, Waldheim
  • Hospizverein "Lebenszeit", Leisnig: Chemnitzer Str. 3, Öffnungszeiten: Dienstag 15 bis 17 Uhr und Mittwoch 10 bis 12 Uhr, selbstgenähte Gesichtsmasken, Abgabe gegen eine Spende (5 Euro)

Stand: 23. April

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln