merken
PLUS Radebeul

Wo es schnell noch eine Maske gibt

Die Preise von Radebeul bis Meißen schwanken gehörig. Sie reichen von einem Euro bis zu zehn Euro – für unterschiedliche Qualität.

Tragen selbst hinter der Plexiglasscheibe noch Mundschutz – die Mitarbeiterinnen in der Alten Apotheke von Weinböhla.
Tragen selbst hinter der Plexiglasscheibe noch Mundschutz – die Mitarbeiterinnen in der Alten Apotheke von Weinböhla. © Arvid Müller

Radebeul/Coswig/Weinböhla/Radeburg/Moritzburg/Meißen. Gleich vorweg: Die günstigste Maske gibt es in einem Gartenmarkt. Wer bei Dehner in Coswig-Brockwitz seinen Mundschutz vergessen hat, bekommt für einen Euro vom Sicherheitsmann am Eingang eine Maske ausgehändigt. Allerdings ist das nur die einfachste Variante aus grünem Vlies. 

Eben solche Masken haben auch einige Apotheken im Angebot. In der Radebeuler Stadtapotheke an der Bahnhofstraße gibt es diese Masken für 2,95 Euro. Wer die etwas sicherere Variante kaufen will (FFP2, lässt weniger Partikel durch, ist aber auch wärmer), der wird auch hier fündig – kostet aber je Maske 7,95 Euro.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Apothekerin Bettina Lange, die ein ebensolches Angebot in der von ihr betriebenen Alten Apotheke in Weinböhla hat, sagt, dass sie beim Großhandel nachbestellen konnte und derzeit noch etwa 100 Masken da hat. Ihre Mitarbeiterinnen hinter den Plexiglasscheiben tragen auch Mundschutz. Den hat eine der Kolleginnen selbst genäht, so die Chefin.

Pro Person nur zwei Masken

Auskunft zu vorhandenen Masken bekam die SZ auch in Moritzburg. Die Hirsch Apotheke in der Schlossallee bietet die einfache Maske für 1,50 Euro an. Einschränkend heißt es von dort, dass je Person nur zwei Masken abgegeben würden. Auch in der Löwen Apotheke in Radeburg, so die Auskunft, sind die einfachen Masken noch vorrätig, zum Preis von 2,50 Euro. „Die Leute kaufen wie die Wilden. Wir haben noch Masken aus Stoff. Sie sind dreilagig und bei 60 Grad waschbar, wie es verlangt wird, und ein Stück kostet zehn Euro. Wir sind auf der Suche nach Nachschub“, erklärt Jenny Schrank vom Sanitätshaus Lenk in der Gerbergasse Meißen.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.

Dass sie gegenwärtig keine Schutzmasken zur Verfügung haben, erklärt Frau Gerber von der Meißner Hahnemann-Apotheke in der Neugasse. Hätte der dreilagige Einmal-Mundschutz vor der Corona-Krise zwanzig Cent pro Stück gekostet, so würden heute zehn Euro dafür verlangt. „Zu diesem Preis könnten wir sofort bestellen, aber diesen Wucher wollen wir nicht mitmachen.

Weiterführende Artikel

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Sachsen

Diese Corona-Regeln gelten jetzt in Sachsen

Spielplätze, offene Geschäfte und Sport - Sachsen hat weitere Corona-Einschränkungen gelockert. Was wieder erlaubt ist und was nicht - ein Überblick.

„Wir nähen wie verrückt“, erklärt Bianca Großer von der Änderungsschneiderei in der Meißner Martinstraße. Sie habe am Sonnabend für eine Stunde den Laden aufgemacht, da sei der gesamte Vorrat gekauft worden. Am Nachmittag will sie das Geschäft wieder öffnen, um die inzwischen genähten Masken anzubieten. Diese sind zweilagig, aus gedämpfter Baumwolle, also sofort verwendbar, sie können gewaschen werden und das Stück kostet zehn Euro.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier. 

Mehr zum Thema Radebeul