merken
PLUS Zittau

Händler stehen wieder auf dem Marktplatz

Mehrere Wochen verteilten sich die mobilen Stände auf verschiedene Orte in Zittaus Zentrum. Nun sind sie wieder zentral zu finden - aber mit Auflagen.

Die Wochenmarkt-Händler stehen wieder gemeinsam auf dem Zittauer Markt - mit einer Ausnahme.
Die Wochenmarkt-Händler stehen wieder gemeinsam auf dem Zittauer Markt - mit einer Ausnahme. ©  Rafael Sampedro

Nun stehen sie wieder gemeinsam auf dem Zittauer Marktplatz - die Händler des Wochenmarktes. Die Stadt Zittau hat die Aufstellung nach den Vorgaben der neuen Corona-Schutzverordnung angepasst, wie Stadtsprecher Kai Grebasch auf SZ-Nachfrage mitteilt. Mehrere Wochen waren die einzelnen Händler auf verschiedene Standorte in der Zittauer Innenstadt verteilt, einige standen weiterhin auf dem Marktplatz, andere vor der Johanniskirche, auf der Neustadt oder dem Klosterplatz. 

Das hatte für teilweise heftige Kritik gesorgt. Eine Händlerin aus Bertsdorf hatte sogar ihre weitere Teilnahme abgesagt, weil sie nicht allein auf dem Klosterplatz stehen wollte. Michael Schostek, Stadtrat der Linken und selbst Händler auf dem Wochenmarkt, hatte die Stadt aufgefordert, umgehend die "Entzerrung" zu beenden und alle Händler wieder gemeinsam auf dem Marktplatz ihre Waren anbieten zu lassen. Schostek hatte diese Rückkehr zum alten Wochenmarkt-Prinzip schon für den 22. April gefordert. Auch von lokalen Politikern und Parteien gab es Kritik an der "Entzerrung" des Zittauer Wochenmarktes.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

"Wir haben von Woche zu Woche geprüft, welche Annäherung an die gewohnte Marktaufstellung möglich ist", erklärt Grebasch. Dabei könne sich die Verwaltung nicht an den Wünschen und Forderungen einzelner Händler orientieren, so der Stadtsprecher weiter. Ab heute dürfen die meisten Lebensmittelstände wieder auf dem Marktplatz stehen - in größtmöglichem Abstand untereinander.  Lediglich die Gärtnerei Schwarzbach aus Zittau wird ihre Waren am Salzhaus anbieten - wie sonst üblich.

Weiterführende Artikel

Weniger Corona-Patienten auf Intensivstationen

Weniger Corona-Patienten auf Intensivstationen

Sieben-Tage-Inzidenz in Sachsen sinkt weiter, EU lässt Vertrag mit Astrazeneca auslaufen, Ethikrat warnt vor Spaltung durch Lockerungen - unser Newsblog.

Klickstark: Polizei-Rechte in Corona-Zeiten

Klickstark: Polizei-Rechte in Corona-Zeiten

Seit dem 20. April drohen bei Verstößen Bußgelder zwischen 150 und 500 Euro. Einer der Beiträge aus Löbau-Zittau, über den wir diesen Mittwoch berichteten.

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Infos zu Corona im Kreis Görlitz bis 3. Mai

Mehr Geheilte, abgesagte Veranstaltungen und der Umgang mit den Auswirkungen:Die Entwicklungen bis Anfang Mai sind hier zu lesen.

"Es sind unbedingt die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und es herrscht Mund-Nasen-Schutz-Pflicht für Händler und Kunden", weist Kai Grebasch hin. Zittaus Marktmeister Andreas Sigl wird auf die Einhaltung der Regeln achten und bei Bedarf auch Personen ansprechen. "Wir appellieren auch in dieser Woche an die Menschen, sich den Regeln gerecht zu verhalten", so Zittaus Stadtsprecher.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau