merken
PLUS

Radebeul

Coswigs OB hat jetzt Stellvertreter auf Zeit

CDU-Stadtrat Winfried Hamann wird bis zur Wahl eines neuen Beigeordneten den Rathauschef im Verhinderungsfall vertreten.

Sollte Coswigs OB Thomas Schubert verhindert sein, vertritt CDU-Stadtrat Winfried Hamann (Foto) ihn bis zur Wahl eines Beigeordneten.
Sollte Coswigs OB Thomas Schubert verhindert sein, vertritt CDU-Stadtrat Winfried Hamann (Foto) ihn bis zur Wahl eines Beigeordneten. © privat

Coswig. Bei dieser Personalie waren die Coswiger Stadträte einer Meinung. Ohne Gegenstimme wählte das Gremium in offener Abstimmung in der jüngsten Sitzung sein Mitglied Winfried Hamann (CDU) zum sogenannten Verhinderungsstellvertreter von Oberbürgermeister Thomas Schubert (parteilos).

Bei der Wahl eines neuen Beigeordneten Mitte März hatte es diese Einmütigkeit nicht gegeben. In zwei Wahlgängen hatten zwar jeweils 13 Stadträte für den Bewerber Christoph Trumpp gestimmt, während auf die vom Oberbürgermeister favorisierte Friederike Trommer nur zehn Stimmen entfielen. Allerdings hätte Thomas Schubert sein Einvernehmen zur Wahl erklären müssen. Das tat er nicht. Im zweiten Wahlgang wäre Christoph Trumpp mit einer Zweidrittelmehrheit gewählt gewesen, doch die kam nicht zustande.

Anzeige
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!
Das Gefühl der Freiheit - gerade jetzt!

Hotels geschlossen, Flugreisen gestrichen: In der Urlaubssaison 2020 sind Reisemobile die flexible Alternative für alle, die sich richtig gut erholen wollen.

Das Verfahren hatte von der Ausschreibung bis zur missglückten Wahl zweieinhalb Monate gedauert. Nun ist wieder alles offen. Wann Coswig einen neuen Beigeordneten und der OB damit einen Stellvertreter hat, ist daher völlig ungewiss.

Da die Hauptsatzung keine anderweitige Vertretung vorsieht, muss in solch einem Fall gemäß der Sächsischen Gemeindeordnung der Stadtrat aus seiner Mitte einen oder mehrere Stellvertreter wählen. Im Ältestenrat am 8. April hatten sich die Fraktionen auf Winfried Hamann verständigt.

Dieser nahm in der Sitzung die Wahl an und wünschte dem OB viel Gesundheit, damit der Vertretungsfall möglichst nicht eintritt. Thomas Schubert erwiderte darauf lachend: „Ich dachte, Sie wünschen mir auch keinen Urlaub.“ Denn auf diese Fälle der Verhinderung beschränkt sich die Vertretung.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier. 

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Radebeul