merken
PLUS

Crystal-Dealer vor Gericht

Ein 30-Jähriger steht in dem Verdacht, mit schwunghaftem Drogenhandel über 15 000 Euro eingenommen zu haben – nun wird ihm der Prozess gemacht.

Morgen muss sich ein mutmaßlicher Drogendealer in Bautzen vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem angeklagten Matthias K. vor, in erheblichen Mengen mit dem gefährlichen Rauschgift Crystal gehandelt zu haben. Der aus Leipzig stammende Maler soll die synthetische Droge laut Auskunft von Gerichtssprecher Reinhard Schade von Anfang bis Mitte 2010 zunächst nur für den Eigenkonsum erworben haben.

Dann habe er jedoch seinen Lieferanten kennengelernt, den die Justiz bereits in einem anderen Verfahren verfolgt. Von ihm habe der 30-jährige Mann regelmäßig die vorwiegend in der Tschechischen Republik produzierte Substanz erworben, um sie anschließend weiterzuverkaufen. Damit habe er sich eine längerfristige Einnahmequelle schaffen wollen, um davon seinen eigenen Drogenverbrauch und teilweise auch seinen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Anzeige
Der Flottenspezialist ist günstig wie nie
Der Flottenspezialist ist günstig wie nie

Wer ein neues Dienstfahrzeug braucht, sollte beim Autohaus Dresden vorbeischauen. Für Gewerbetreibende gibt es bis zu 15.000 Euro Rabatt.

Durch das Dealen habe Matthias K. binnen weniger Monate mehr als 15 000 Euro eingenommen. Der genaue Umfang seines Handeltreibens ist dem Gericht zufolge allerdings nicht bekannt. Das deutsch-tschechische Grenzgebiet gilt als ein Hauptumschlagplatz für Crystal, das meist in Kleinstmengen in die Bundesrepublik geschmuggelt wird. Die Geschäfte brachen jedoch zusammen, als der Lieferant Anfang Februar 2011 verhaftet wurde.

Anfang März wurde auch Matthias K. verhaftet. Der Haftbefehl wurde danach aber wieder außer Vollzug gesetzt. Der Angeklagte sei zum Teil geständig. Er ist zweifach vorbestraft und derzeit laufen noch zwei weitere Ermittlungsverfahren gegen ihn. Wegen des schwerwiegenden Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verhandelt die Große Strafkammer der Bautzener Außenkammer des Landgerichts Görlitz unter Vorsitz von Landgerichtsvizepräsidentin Carmen Becker. (st.schramm)

Verhandlungstermin am 8. April ab 9 Uhr,
Bautzen, Lessingstraße 7, Saal 222