SZ +
Merken

Da klingen die Gläser

Lilly Zoe ist da! Mittel- und Langstreckler Wolfram Müller (27) ist zum zweiten Mal Vater geworden. Im Klinikum Pirna schenkte ihm seine Frau Stefanie (23, beide heirateten Mitte September 2008) vor sechs Tagen ein Töchterchen.

Teilen
Folgen

Von Daniel Förster

Lilly Zoe ist da! Mittel- und Langstreckler Wolfram Müller (27) ist zum zweiten Mal Vater geworden. Im Klinikum Pirna schenkte ihm seine Frau Stefanie (23, beide heirateten Mitte September 2008) vor sechs Tagen ein Töchterchen. Das brachte bei der Geburt 3580Gramm auf die Waage, war 51Zentimeter groß. „Toll, ein Sonntagskind“, freute sich der „große Blonde“, der als Aushängeschild der LG Asics Pirna gilt – und bei der Geburt natürlich dabei war: Was Schnelligkeit betrifft, eifert Lilly schon jetzt ihrem berühmten Papa nach. Denn sie kam vier Tage vor Termin auf die Welt. Gestern kam die Mutter mit der Kleinen nach Hause. „Otto, unser Labrador-Dobermann-Rüde, hat sie gleich begrüßt und abgeschleckt“, sagt die Mutti, froh, wieder bei der Familie zu sein. „Ich habe jetzt ein Schwesterchen“, ist auch Maxim(7), Wolframs Sohn, happy. „Ich hoffe, dass sich unser Leben mit Lilly schnell einspielt“, gibt sich der Athlet zuversichtlich. Das muss es auch. Denn in sieben Wochen sind Deutsche Hallenmeisterschaften, die die Qualifikation für die Hallen-EM im März bedeuten. Großes Ziel des Junioreneuropameisters von 2001 ist im August die WM in Berlin.

Mutsch geht vor! Denn schließlich habe ich nur eine“, sagt Pinup-Künstler Michael Möbius(40) aus Struppen. Seine Mutti Maria, jahrelange Angestellte im Pirnaer Postfernmeldeamt, wurde gestern 65 Jahre alt. Um bei ihrem Geburtstag dabei zu sein, flog er noch vorm Jahreswechsel über den Teich – von seiner Wahlheimat Beverly Hills (Los Angeles) hierher, ließ dort die Neujahrsparty von seinem Gönner Hugh Hefner(82) sausen. „Das ist die beste Party auf dem Planeten. Und das alles mit einem riesengroßen Mix von Promis – alles handverlesene Gäste“, schwärmt Möbius. „Es ist Wahnsinn, dass mich Hef nun schon seit acht Jahren an seinem Leben teilhaben lässt, meine Kunst unterstützt– ein Riesenprivileg für mich.“ Irgendwie muss der Playboy-Erfinder ihn Michael mögen. Als Dankeschön schenkte ihm Michael zu Weihnachten einen Kunstdruck mit einem selbst gemalten Abbild von Marilyn Monroe. Sechs Jahre hintereinander feierte Möbius in mitten von Stars, Sternchen und Playmates Silvester. Diesmal drückte er lieber seine Mutti, die stolz auf ihren Sohn ist. Zu ihrem Ehrentag schnitt sie seine Lieblingstorte – eine Schwarzwälder –an.

Ich will doch gar nicht alt werden, und schon gar keine 50“, sagt Thomas Richter. Und trotzdem ist es passiert. Das Rad der Zeit kann auch der Bürgermeister von Kurort Rathen nicht anhalten. Am Mittwoch machte der das halbe Jahrhundert voll. Ganz unspektakulär und ohne großes Aufsehen. Bescheiden, wie er ist, feierte er nur in Familie. Eine seiner beiden Töchter und der Schwiegersohn schenkten ihm einen Kletter-Schnupper- oder besser Auffrischungskurs. Denn als noch 20-Jähriger hing er regelmäßig in den Felsen. Oft war er mit Andreas Roch, der den Kiosk im Cunnersdorfer Waldbad und den Herrmann in Rathen betreibt, ganz gut in den Bergen unterwegs. „Im Vorstieg habe ich es damals bis zu einer VIIa geschafft, im Nachstieg bis zur VIII c.“ Damit der Gemeindechef seinen Ort auch mal aus der Vogelperspektive sehen kann, haben seine Kollegen von der Kurortentwicklungsgesellschaft und der Gemeinde zusammengelegt – für einen Segelflug ab Pratzschwitz. „Im Sommer gehe ich dann in die Luft.“

Mit Posaunen und Trompeten blasen der Dohnaer Posaunist Fridtjof Laubner (34), der Pirnaer Saxophonist Uwe von Schroeter(36, Wirt der Escobar, Malaga und Méridas – alle in Pirna) und ihre Musikerkollegen von der Dresdner Galaband am Freitag kommender Woche beim Semperopernball. Bereits zum vierten Mal geben die Profimusiker im Spiegelsaal den Takt an. „Für uns ist es immer wieder eine große Ehre“, sagt Bandkopf Laubner.

Leichte Dinnermusik macht den Anfang. Danach gibt es bis früh um fünf ein flottes Tanzprogramm von klassisch bis modern, Wunschmusik inklusive. Alles was Rang und Namen hat, tanzt die Nacht nach ihren Titeln. „Meistens ist bei uns sogar noch ein bisschen mehr Stimmung als im Hauptsaal“, so Laubner. Sogar Pianist, Bandleader und Sänger Paul Kuhn(80) sowie Schlagzeuger, Bandleader und Produzent Willy Ketzer (57) klopften Laubner schon auf die Schulter und waren begeistert. Das scheint auch dem Opern-Direktorium nicht verborgen zu bleiben. Denn die Musiker sind immer wieder gefragt. Für ihren jetzigen Auftritt haben sie sich schon im November exquisit in Schale geschmissen – schwarzes Fliegenhemd, cremefarbene Dinner-Smokingjacketts und weinrote Fliegen – „nur das Beste vom Besten“. Zur Welttanzgala im Kongresscenter hatte das elegante Outfit Premiere.

Mikrofon-Panne die x-te beim Sebnitzer Neujahrsempfang. „Ich möchte einen Empfang erleben, an dem das Mikrofon in Ordnung ist“, unterbrach der Sebnitzer OB Mike Ruckh(44) seine Neujahrsrede und schraubte an der Technik. In Ordnung waren die beiden Mikros schon. Aber wie in den Jahren zuvor rutschte eins immer wieder nach unten. Auch Blumenmädchen Adrienne Lantos (18) hatte damit ihr Problem. Das sie einen Kopf kleiner ist als der OB, musste sie es sich zunächst in ihre Höhe bringen. Andreas Motz, Wirt der Brückenschänke, brauchte bei der lockeren Runde nach dem Buffet unbedingt einen Lappen. Irgendwie hatte er beim Anstoßen mit Rotwein gekleckert. „Aufwischen!