merken
PLUS Görlitz

Da steht ein Auto auf dem Gleis!

Eine Frau ist am Mittwoch mit ihrem VW in Görlitz auf der Schiene gelandet - und hat die Straßenbahn blockiert. Mittlerweile hat sich auch die GVB dazu geäußert.

Schiene statt Straße: Dieser VW stand in Görlitz auf dem Straßenbahn-Gleis und blockierte die Linie 2.
Schiene statt Straße: Dieser VW stand in Görlitz auf dem Straßenbahn-Gleis und blockierte die Linie 2. © privat

Dort sollte die Autofahrt nicht enden: Eine ältere Frau hat am Mittwochnachmittag ihren hellroten VW mit Bautzner Kennzeichen auf das Gleis der Straßenbahn gelenkt. Gegen 17 Uhr war sie mit einer weiteren Dame in Görlitz unterwegs, als sie im Bereich Friedhof/-Heilige-Grab-Straße statt dieser den Schienen folgte - und stehen blieb.

"Die Fahrerin war völlig durch den Wind", berichtet ein Augenzeuge. Und als wäre das noch nicht schlimm genug, kam prompt die Straßenbahn-Linie 2 angefahren. Das Auto blockierte jedoch die Strecke. Die Fahrgäste der Straßenbahn mussten also alle aussteigen. Inzwischen war die Polizei auf dem Weg zum Einsatzort, um zu helfen. Doch dies war nicht mehr nötig. "Die Fahrerin kümmerte sich selbst um die Bergung", teilt eine Polizeisprecherin mit. Und gegen 18 Uhr war das Gleis tatsächlich wieder frei, das Auto weg. "Es gab weder Verletzte, noch Sachschaden."

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Rund 30 Fahrgäste betroffen

Rund 30 Fahrgäste seien von dem Vorfall betroffen gewesen, erklärte Andreas Kolley, Marketing-Sprecher der Görlitzer Verkehrsbetrieben (GVB), der SZ am Freitagmorgen auf Nachfrage. Die Störung habe etwa 50 Minuten gedauert. "Wir haben Ersatzverkehr zwischen Südausgang und Marktkauf eingesetzt", so Kolley weiter. Im Anschluss sei der Verkehr wieder reibungslos gelaufen.  Auf die Frage, ob man einen solchen Vorfall eventuell verhindern könnte und wenn ja, durch welche Maßnahmen, erklärt der Marketing-Sprecher: "Wir haben das Thema auf dem Schirm, werden uns gemeinsam mit der Straßenverkehrsbehörde die Stelle anschauen und überlegen, ob, wie und was man dort machen kann."

Weiterführende Artikel

Wie groß sind die Probleme bei der Görlitzer Straßenbahn?

Wie groß sind die Probleme bei der Görlitzer Straßenbahn?

Die Stadt muss den Verkehrsbetrieben (GVB) mehr zuschießen, die Firma braucht Kredite. Doch der GVB-Chef findet das nicht dramatisch.

Im November 2018 passierte ein ähnlicher Fall in Görlitz. Da hatte ein weit gereister Tourist wohl zu sehr über die schöne Stadt gestaunt: Der Mann aus Philadelphia landete mit seinem Citroën im Gleisbett der damaligen Baustelle auf dem Postplatz. Er sagte danach: "Ich bin nach Navi gefahren, habe mir dabei die schöne Stadt angeschaut, bin total begeistert. Auf einmal hat es geknallt und ich stand mit meinem Pkw im Gleisbett."

Mehr Nachrichten aus Görlitz und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz