merken

30 Jahre Wir

Als es in Kamenz brodelte

Michael Nicolaus organisierte vor 30 Jahren Andachten in der Kamenzer Klosterkirche. Die Erinnerung daran soll nicht verblassen.

Auch in Kamenz hatten sich im Herbst 1989 Christen wie Michael Nicolaus an die Spitze der Demokratiebewegung gestellt. Es begann mit Friedensandachten, deren Botschaften auch auf die Straße getragen wurden.
Auch in Kamenz hatten sich im Herbst 1989 Christen wie Michael Nicolaus an die Spitze der Demokratiebewegung gestellt. Es begann mit Friedensandachten, deren Botschaften auch auf die Straße getragen wurden. © Matthias Schumann

Kamenz. Michael Nicolaus sitzt dieser Tage über alten Aufzeichnungen. Zur eigenen Erinnerung hat er 1990 ein Buch begonnen. In dem sind die wichtigsten Stichpunkte um die Ereignisse im heißen Wende-Herbst 1989 aufgeschrieben. Deutschlandweit und vor allem auch aus Kamenz, wo er zu dieser Zeit Diakon an der evangelisch-lutherischen Kirche war. Zeitungsausschnitte, Fotos, Mitschriften vom Runden Tisch – das alles liest sich heute fast befremdlich. Alles so lange her. Und doch so frisch. Die politische Wende im Land hat ihn stark geprägt für den Rest seines Lebens. Der heute 67-Jährige denkt zurück.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?

Mit Sächsische.de im Abo lesen Sie die Geschichten aus Dresden und Ihrer Region, die Sie sonst verpassen!

Plus-Abo

Vorteilsangebot

  • Sofortige Freischaltung
  • Sofort Zugriff auf alle Inhalte
  • Monatlich kündbar

1. Monat gratis

danach 9,90€/mtl.

Abo auswählen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden